Hinweise des Tages II

Asienkrise

Wassertankstellen.

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung. Donald Trumps Davos-Rede auf deutsch. Nachfolgend die Rede von Präsident Donald Trump, gehalten auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, Schweiz, am

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Quereinsteiger: Vorteile durch Bologna-Prozess. Seit sind die Hochschulen in Europa (EU) weitestgehend harmonisiert worden. Dieser Prozess dauerte über 10 Jahre und wurde im italienischen Bologna verabschiedet.

Dass die sich eine Regierungsbeteiligung teuer abkaufen lassen werden, steht längst fest. In der Union rechnet man mit der Forderung nach einer Bürgerversicherung, zumindest aber mit einer Erhöhung des Spitzensteuersatzes. Wie sagte Merkel nach der Bundestagswahl so selbstgewiss: Problematisch wird es nur, wenn das Regierungsprogramm vom Koalitionspartner stammt.

Angela Merkel ist zu einer Gefahr für ihre eigene Partei geworden. Weite Teile der CDU sind sich dessen bewusst. Bleibt die Frage, ob sie noch die Kraft aufbringt, daran etwas zu ändern. Mit kecken Forderungen des Junge-Union-Vorsitzenden in Fernsehtalkshows ist es jedenfalls längst nicht getan. Mit einem ehemaligen EU-Apparatschik in der Führung, der ja mitverantwortlich ist für viele Probleme, die Arbeitnehmer in Deutschland heute haben Niedriglohnbereich durch unkontrollierte Arbeitnehmerfreizügigkeit, Druck auf Wohnungsmarkt und Sozialsystem durch Nichtverhinderung der Masseneinwanderung etc.

Da bleibts egal, ob die an der Regierung mit herummerkeln oder in der Opposition nichts ändern. Dann haben wir französische Verhältnisse, d.

Kommentar von Torsten Knecht. Ich sehe es auch so: Wenigstens eine Partei, die an ihre eigenen Bürger denkt. Sie wohnen fern von Flüchtlingen und müssen die neuen Unannehmlichkeiten nicht erdulden. Die CSU redet nur, macht aber nichts. Sein angeblich vielgerühmtes Verhandlungsgeschick zerplatzt zu einem willfährigen Erfüllungskotau.

Merkel und die SPD. Die Ergebnisse der Politik der letzten 12 Jahre sind mehr als mangelhaft und die wenigen Erleuchtungen waren blitzesgleich, mehr nicht.

So what, wir sind halt so. Unzweifelhaft sind kapitale und kaum wieder gutzumachende Fehler gemacht worden - in erster Linie im Zusammenhang mit dem "Einwanderungsereignis". Aber eben nicht nur. Das ist einfach schlechtes Handwerk. Diesen Aspekt sollte deren Führung in allererster Linie beweinen.

In allen Manövern der Parteien aller Parteien! Fraglich ist nur noch, wer sich im Scheitern besser verkauft - und so seine Position in Neuwahlen verbessert. Einmal ganz davon abgesehen, dass ich Ihren Standpunkt weitgehend teile, ist Ihr Kommentar ein Genuss, weil er als Leuchtturm der sprachlichen Korrektheit aus einem Meer von Fehlern der Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik herausragt.

Mutti hat uns total abgeschafft! Schliesslich hat sie bei den Wahlen mehr verloren als die SPD, und ohne 'alternativlos', uvam, gäbe es wahrscheinlich nicht einmal eine AfD im Bundestag. Ich vermute, dass die SPD bei ihren Mitgliedern, und bei ihren verbliebenen und potentiellen Anhängern enorm gewinnen würde, wenn sie eine für die CDU harte Bedingung stellen würde.

Dulden könnte sie immer noch, falls es nicht klappt. GroKo ohne Merkel als Lösung? Dazu gehört das Charisma und die Konsequenz eines S. Beide Parteien scheuen die Neuwahlen, bis sie bei den anstehenden Landtagswahlen im nächsten Jahr das Wählerurteil sehen.

Es sieht im Moment nicht so aus. Ja prima, das ist ein guter Vorschlag. Ich erinnere mich noch gut an das Gesicht der Kanzlerin, als sie nach einer Wahlarena von der Moderatorin darauf angesprochen wurde, dass M. Schulz ihr die Vizekanzlerschaft angeboten habe. Danach werden die Karten neu gemischt, und zwar in Richtung konservativ- liberal, bürgerlich.

Anscheinend hat Deutschland total vergassen, wo AM ihre Grundausbildung her hat. Und welche Achten in der Luft Putin macht, damit er nach zwei gesetzlich festgelegten Kadenzen mit Medewjew mal eben tauscht?

Man kann sich nur die Haare raufen. Frau Merkel und ihrer Clique geht es nur noch um den Machterhalt. Erst Jamaika, jetzt eben wieder Groko, morgen Minderheitsregierung usw. Die Bundestagsabgeordneten der Union und auch der FDP werden sich nach den ersten Reden der AfD die Augen gerieben haben, dass da kluge Leute genau die Thesen vertreten, die vor noch zum selbstverständlichen Markenkern der Union gehörten.

Wenn das dann auch immer mehr konservative Wähler erkennen, wird es mit der Volkspartei CDU bald vorbei sein. Das und ein gigantischer Berg von Problemen werdendann von ihr bleiben.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist es den Protagonisten, insbesondere der Frau Merkel, völlig wurscht, ob die Partei abstürzt oder zugewinnt. Es kommt nur -wie Sie richtig bemerken- auf den Machterhalt an; und wir Bürger können diesem Treiben nur hilflos zuschauen. Nein, denn sie haben sich die Reden nicht angehört. Der Kameraschwenk in die Reihen der Abgeordneten offenbarte, dass nur die AfD-Fraktion anwesend war, von den anderen Fraktionen waren fast keine Abgeordneten zu sehen.

Offensichtlich herrscht die Devise: Der Gauland ist ja so schrecklich. Ich möchte nur noch schreien und diese Land von Idioten verlassen. Mir ist absolut unverständlich, das eine Politikerin, welche die fatalste Fehlentscheidung, die je ein deutscher Kanzler getroffen hat, erneut in dieses Amt gewählt werden kann. Die Folgen dieses Handels werden unser Land in vielen Bereichen negativ verändern und überfordern, sie werden uns auf Jahrzehnte belasten.

Es wurden weder die europäischen Nachbarn, noch das Parlament und erst recht nicht die eigene Bevölkerung um Zustimmung gebeten.

Und das hat keine Konsequenzen, niemand ist dafür verantwortlich? Ein Kanzler ist mir bekannt. Ich kenne einen - allerdings nur den einen - deutschen Kanzler, der noch desolatere Entscheidungen gegen Deutschland getroffen hat Die Deutschen sind recht unpolitisch und eher ein naives Völkchen. Hauptsache die Rente ist sicher. Natürlich ist es erlaubt, die Mitarbeit an einer erneuten GroKo zu verweigern und dies mit der herben Niederlage bei der Bundestagswahl zu begründen.

Also unterstelle ich dem Genossen Schulz, dass er sich über die möglichen Konsequenzen hinreichend klar war und Zeit genug hatte, eine ausgewogene Entscheidung zu treffen.

Dann muss man dieser inzwischen einstimmigen Entscheidung aber auch Taten folgen lassen und dies bedeutet zunächst, alle Minister unverzüglich aus der Regierung Merkel zurückzuziehen.

Dies ist mit Ausnahme von Frau Nahles nicht geschehen. Sonnenkönigin und Staatsratsvorsitzende, die sich weder um Gesetze, noch um ihr Volk schert, hat ihre Partei ins Grüne geschickt, um sich dort in einer Ehe für alle mit den Grünen zu vermählen.

Um diese Verbindung zur Regierungs-Macht möglich zu machen, wird noch ein abnickender Steigbügelhalter gebraucht. Die Zeit für Rücktritte, personelle Verjüngung und neue Ideen in allen Regierungsparteien ist jetzt da und wir Bürger warten drauf.

Genau damit setzt man den politischen Gegner doch unter Druck! Wenn das der Fall ist, steht man zu seinen Entscheidungen oder lässt es gleich bleiben. SO wird das nichts. Kein Fisch, kein Fleisch, noch nicht einmal halbgarer Tofu. Dieser erkennbar schwache Vorsitzende kann weder entscheiden noch führen und muss daher unverzüglich Platz machen.

Gerade in einer wankenden und erodierenden Partei wie der SPD, ist so etwas untragbar. Über die Union und ihre grüne Hexe habe ich nichts druckbares mehr zu sagen. Die sind bereits charakterlich, moralisch jenseits von Gut und Böse.

Merkel "Gefahr für die eigene Partei"? Denn falls es so etwas wie die CDU, die wir seit Jahrzehnten kannten, überhaupt noch gibt - Merkel hat damit gar nichts zu tun. Von ihren inhaltlichen Vorlieben her ist sie ganz klar eine Grüne. Wir haben damit in Deutschland zum ersten Mal den Fall, dass eine Partei von einem Ideologen der Konkurrenz "gekapert" worden ist.

Die CDU ist für sie nichts als eine ehemals schwarze, jetzt blassgraue Hülle - die grosse Vorsitzende ist glasklar grün. Nicht erst die Jamaika-Sondierungen oder ihre guten persönlichen Kontakte zu Grünen haben das bewiesen.

Schon ihre ganze Politik der letzten Jahre. Ohne dass die meisten von uns es merken. Merkel und die CDU. Ich stimme Ihnen zu, Herr Stiller. Sie haben völlig recht: Und die wenigsten merken es oder wehren sich gar dagegen! Dieses miese Spiel einer einzelnen Person ist jetzt sichtbarer geworden, aber - wie es scheint - immer noch nicht am Ende.

Die Frau ist hart im Nehmen. Ich nehme dies zum Anlass allen ein gutes Neues Jahr zu wünschen, doch richtig gut kann es nur werden, wenn die "CDU mit der grünen Hexe" - danke für das Zitat - nicht mehr die Kanzlerin stellt. Dann kommen auch weniger Merkelanten und in ihrem Schlepptau die extrem gefährlichen Merkelisten. Deutschland muss nach Merkel vieles wieder gerade biegen, und es gibt genügend, die genau wissen, was man anders hätte machen müssen!

Ich will Ihnen ja gerne…. War da nicht, langer Zeit, ein Genosse der Bosse - mit Zigarre und Habitus eines Vorstandsvorsitzenden - der eine Partei, die die Interessen der Arbeiter zu vertreten vorgab, im Handstreich übernommen hat?

Es mag zutreffen, dass Merkel in gesellschaftspolitischen Fragen Grün ist, bei anderen Grünen Themen ist sie das nicht. Ich denke da an die Energiewende, die in der Sache nur ein Atomausstieg ist. Und wenn man sich an damals erinnert, dann war ein Grund für den 2. Ähnlich wie kürzlich das mit der Homo-Ehe.

Also, der Grüne-Anstrich von Merkel ist die Wegnahme deren Kernforderungen, wodurch die ihre Unverwechselbarkeit verlieren, gleichzeitig aber auch aus Parteiprogrammen der Opposition Realität wird. Ähnliches hat die SPD erlebt. Ich glaube weniger dass das eine "vom Ende her gedachte" Strategie ist, sondern das Merkel die Themen egal sind, Hauptsache es hilft ihr. Also, Merkel als unpolitische Person. Nicht dass ich ein Freund von Rot oder Grün wäre, aber da haben Sie die Erinnerung an Herrrn Schröder doch wohl schon komplett verdrängt!

So sehe ich das auch inzwischen. Schon ab der Sarrazin Veröffentlichung und dem Islam gehört zu Deutschland fragte man sich was da in Deutschland abgeht. Flüchtlingskrise fing ja schon mit der EU Grenzöffnung nach Osten an, als plötzlich viele Armutsmigranten aus Rumänien, Bulgarien und Albanien in Zentraleuropa auftauchten und organisiert Sozialhilfe abkassierten. Die Abwesenheit und Widerwilligkeit von wirklichem Handeln gegen die Migration Süd-Nord machten es klar, Merkel entweder ist komplett unfähig oder will das Ergebnis einer derartigen Migration.

Was sie selbst sagt ist kaum in Indikator, da Wortbrüchigkeit zu ihrem Model gehört. Gefahr für die eigene Partei? Ihre Partei hat ihr doch stets zugejubelt und alles aber auch alles abgesegnet. In der FAZ vom Merkel Ein Rückblick von Wolfgang Streeck steht: Merkels basale Herrschaftstechnik bestand bekanntlich darin, statt Wähler für eigene Ziele zu mobilisieren, den Wählern anderer Parteien die Gründe zu nehmen, zur Wahl zu gehen.

Man kann das im Soziologendeutsch asymmetrische Demobilisierung nennen. Herr Stiller, Merkel mag. Ansonsten haben Sie sowas von recht mit Ihrem Beitrag! Herr Steffan, nicht für die Generation Schäuble, Lammert. Es hat doch zu keiner Haltung Merkel gegenüber gereicht. Schulz wirkt noch anders, aber vermag europäische Probleme evtl. Nun ist das alles nicht etwa auf Merkels Boden gewachsen, es handelt sich eher m. Der Punkt ist, dass die Nutzung dieser ursprünglich sicher freundlich gedachten Überlegungen in eine ganz andere Richtung geht, wenn man sie nicht als Weiterentwicklung weltweiter Verantwortung begreift sondern als das Instrumentarium für Flucht-Normalität als Menschenbild.

Angesichts des fraglosen Elends der Flüchtlinge. Ich beziehe mich zwar auf Richtungen einer Debatte, die aber wiederum nicht von diesem Elend losgelöst gesehen werden kann. Ich bitte also um Entschuldigung. Notfalls kann der letzte Satz auch ganz entfallen.

Es ist aber vielleicht eine Hilfe für alle, die auch mal ohne Absicht übers Ziel hnausschiessen. Herr Böhmermann hat durchaus Klasse, aber sie ist ein schmaler Grat. Hin und wieder reflektiert er hoffentlich die Rede wider ihn.

Seine Aktion gegen Erdogan war m. Ich hätte erduldet, was uns mit Jamaika ins Haus gestanden wäre, vielleicht hat Lindner die Erschöpfung des Wählers angesichts seiner Politiker unterschätzt. Es hätte vielleicht nur schlecht funktioniert und Schuld hätte nur die FDP gehabt, Erfolge nur die anderen, politisch leben wir schon länger von der Hand in den Mund.

Wenn es nur Politik wäre. Ihr wird es ergehen wie Kohl, man hat einfach die Schnauze voll von dieser Person. Schafft sie es nochmal mit faulen Tricks zur Kanzlerin - wird es nur von kurzer Dauer sein. Das Ende des tradierten Parteiensystems ist abzusehen.

Die gab es im letzten Bundestag nicht. Insofern dürften sich die Verluste einer neuen GroKo maximieren. Es wird immer schwieriger stabile Regierungen zu bilden und das Konzept Volkspartei dürfte sich dann erledigt haben. Opfer der eigenen Machtarroganz. Vielen Dank, Herr Marguier! Frustration in der CDU. Liebes Cicero-Team, ich habe eine Bitte: Es belastet unschön das Lesen Ihrer sehr guten Beiträge. Der Vorschlag spricht mir aus der Seele. Besser wird es wohl erst geworden sein, wenn diese Dame nicht mehr die medialen Aufmacher ziert.

Dann ist sie Geschichte, in die sie mit der Arroganz eines alternativlosem, "wir schaffen das", einziehen wird. Heute barmen sie, dass die SPD ja ins Koalitionsbett springen möge, koste es was es wolle. Es ist ja der Steuerzahler, der blecht. Schulz kann also seine "Soziale Gerechtigkeit" ausleben. Sie schmierte genau so ab, wie die Union. In einer neuen GroKo werden sie genau so Federn lassen. Sollten sie das Angebot Merkels annehmen aus "Staatspolitischer Verantwortung", werden sie genau so abgestraft, wie bei dem Bestreben wieder an die Futtertröge zu kommen.

Wieder ein hervorragender Cicero-Beitrag der schonungslosen Art. Merkel ist zu einer Gefahr für ihre eigene Partei geworden. Da hat der Chefredakteur recht. In ihrer Amtszeit hat sich D zu einem Land verändert, in dem man nicht mehr gut und gerne Leben kann!

Jeder andere Kanzler in wäre schon lange in die Wüste geschickt worden! Egal was da los war. Ach wie gut, dass ich die m.

Und wo wäre es angesagt, kleinere EU-Länder unter Druck zu setzen? Die Mehrheit liegt momentan beim bürgerlichen Lager. Das müssen wir schnellsten ändern könnte Jens Spahn gedacht haben? Ist das ausgewiesene CDU Politik? Es geht weiter mit der Auflösung der CDU? Ich halte das für keine gute Idee. Das wird teuer für uns! Schuldenvergemeinschaftung, grenzenloser Familiennachzug, weitere "interkulturelle" Annäherung, dh. Siggi und Steini hatten sich das natürlich schön ausgemalt, aber ich dachte echt Schulz hat doch noch was begriffen.

Danke für den brillanten Kommentar; diese Bundeskanzlerin muss weg - sie zerstört alles, was Sie in den Händen hält: Da fragt man sich nach dem Warum? Vermutlich ist Sie im politischen System und noch mehr in der Gesellschaft der Bundesrepublik nicht wirklich sozialisiert, daher Ihre Beliebigkeit in politischen Grundfragen, daher auch Ihre Unfähigkeit, der Bevölkerung Ihre Politik nachvollziehbar zu erklären.

Ich gehöre zu der sicherlich sehr begrenzten Anzahl. Das andere, Konstruktivität, benötigt gesellschaftlichen Überblick und Analysefähigkeit dessen was man sieht. Das traue ich Schulz schon zu, aber auch mich treibt die Sorge um, dass er diesen evtl.

Soros könnte ein Waisenknabe gegen Merkel sein. Diese verdient nicht einmal daran, es macht ihr vielleicht nur Freude, etwas zu tun, wozu sie nicht gewählt wurde.

Ich weiss nicht wie man das nennen kann, aber welcher Posten auch immer auf sie wartet, er könnte "asymmetrisch" genutzt werden. Andererseits sind es ja noch ein paar Schritte hin bis zu den Anfängen der Menschheit. Ich frage mich natürlich schon, warum mir das auffallen könnte.

Ich gehe nach einer "Überanstrengung" auf NN zurück, da fallen mir Rückwärtsbewegungen auf Ich bitte um Entschuldigung. Zu bedenken gilt allemal, dass man selbst nicht Überzeichnungen angreifen kann, wenn man nicht auf seine eigenen reflektiert.

An dieser Stelle bitte ich die Redaktion, wie schon zuvor, der Debattenkultur des Cicero auch bei den von ihm veröffentlichten Kommentaren Rechnung zu tragen. Es ist nicht schlimm zu scheitern, hin und wieder, es wäre aber schlimm, wenn daraus Schaden für andere erwüchse. Eine Minderheitenregierung wäre Demokratie pur. Unfassbar, was für demokratische Schwächlinge wir an der Macht haben. GroKo sollte die Ausnahme in einer Demokratie sein. Merkel macht daraus die Regel und die Debatte der besseren Argumente und ihre Konsensbildung zur Ausnahme.

Welches CDU- Mitglied traut sich, medienwirksam in der Vorweihnachtszeit einen offenen Brief an die geschäftsführende Kanzlerin zu schreiben? Um jedem Missverstehen vorzubeugen. Das verbietet unsere Kultur der parlamentarischen Demokratie zurecht. Man konnte es nachvollziehen. Nicht nachvollziehen könnte ich Aggressivität im Namen von Demokratie. Sie existiert nicht ausserhalb der Dinge, die auf ihre Entscheidung hin in die Wege geleitet werden.

Der "Pastorentochter" eine Pastorale? Auch Pastoralprediger Eppler spielt gern den "guten Hirten". Symphonie Die "Pastorale" handelt es sich um eine musikalische "Reise aufs Land", nach der Besetzung napoleonischer Truppen Wiens, das den "Türken" zweimal den Stadteinzug verweigert hatte Und wie würden Sie das einschätzen, als Huldigung Napoleons oder als Versuch,irgendwohin zu entfliehen?

Und wenn der Strom dann aus der Steckdose französischer Atomkraftwerke kommt, hält er seinem Kind die Ohren zu. Nachdem Jamaika nun weder herbeibefohlen noch durch die Medien herbeigeschrieben bzw. Als vermeintliche Retterin Deutschlands wird sie bei den nächsten Wahlen ins Bodenlose abstürzen; und das ist gut so! Deutsche sind gründlich, das ist bekannt,.

Das muss man sich - aus einer Aussensicht - plastisch vorstellen, dass sich fünf sogenannt etablierte Parteien, darunter zwei sogenannte Volksparteien, die zugleich die grössten Verlierer der Wahlen sind, explizit darauf einigen, dass die Stimmen, die auf einen ungeliebten Newcomer entfallen sind, im Hinblick auf eine Regierungsbildung nicht zählen, unbesehen davon, dass dieser Newcomer die drittstärkste Vertretung im Parlament stellt.

Und dass die beiden grossen Verlierer, die zuvor die Regierung gestellt haben, nach einem Zwischenspiel für die Tribüne schweren Herzens übereinkommen, den Status quo ante fortzuschreiben, zum Wohle des Landes, versteht sich, nicht etwa aus Eigeninteresse, Gott bewahre. So, wie es die SPD ja auch kurz nach den Wahlen angedeutet hatte.

Alles andere käme der SPD teuer zu stehen. Unbedingt richtig ist die Beobachtung, das Merkel längst mehr die Favoritin der Links- Grünen zu sein scheint als die der eigenen Leute.

Das eigentliche Ziel war schwarz? Sie ist nur deshalb in der Opposition um der AfD nicht die Oppositionsführerschaft zu überlassen, aber will wahrscheinlich gleichzeitig auch in der nächsten Legislaturperiode nicht mehr für den finanziellen Supergau der illegalen Einwanderung verantwortlich sein. Keine der etablierten Parteien geht die Ursache der illegalen Migration an, keine denkt darüber nach das Asylrecht zu reformieren damit dem Missbrauch ein Riegel vorgeschoben wird.

Keine geht aktiv eine Politik an, damit die Spaltung der Gesellschaft kleiner wird. Das ist die eigentliche Schande.

Sie ist eine Gefahr für D und die EU. Wer sie weiter gewähren lässt, macht sich mitschuldig. Die SPD sollte auf Minderheitsregierung setzen. Nur weil Frau Dr. Merkel da keine Lust drauf hat, muss man sich ja nicht unterwerfen. Dieser selbstherrlichen Person müssen endlich Grenzen gesetzt werden.

Da kann sich ein junger Politiker ja schon ausrechnen, wann auch sein sicher geglaubter Einzug ins Parlament ins Reich der Träume verwiesen wird! Machtarroganz kommt von Machtbesessenheit. Eine erneute Koalition würde die Abwärtsspirale der SPD beschleunigen, denn Schulz würde sich zum Wasserträger Merkels machen, die SPD würde sich in keiner verändern, alles liefe wie gehabt - business als usual, zum Vorteil der Machtbesessenheit Merkels.

Für die SPD wäre das einesteils ein Erleichterung: Und die Merkel-Regierung spielte bisher dabei eine Schlüsselrolle. Merkel stürzt CDU in krise. Hypothek für unsere Zukunft unserer Kinder. Ich will meine alte Bundesrepublik zurück!!!!!!

Wenn Schulz das macht begeht…. Da darf man gespannt sein. Über Seehoher herziehen das er ein Umfaller ist und nun nach anfänglichen Getöse doch über GroKo nachdenken? Die SPD auf Selbstzerstörungsmodi. Alleine das jetztige taktieren beschädigt die SPD irreparabel. Mir ist es unverständlich,weshalb nicht die immens bedeutsame Rolle des ÖR erwähnt wird?! Dessen Realitätsverzerrung ist die Machtbasis des Systems Merkel.

Ja, das ist einfach unverständlich,. Einen nicht unwesentlichen Mitschuldigen lassen sie warum auch immer unerwähnt, die Tendenzmedien. Wenn die Tendenzmedien nur wenige Tage die ungeschminkte Wahrheit veröffentlichen würden, wären Frau Merkel und ihre Schleimlinge in kürzester Zeit Geschichte. Wie sie sehen Hr. Scharelmann gibt es noch andere, vielleicht bedeutendere und mächtigere Mitschuldige, als die von ihnen Genannten.

Nur ein unaufgeklärtes Volk lässt sich leicht manipulieren, vielleicht mit ein Grund warum schon seit Jahren die Bildung in diesem Land stiefmütterlich behandelt wird. Schluss mit der Alternativlosigkeit! Merkel soll doch erstmal eine Minderheitsregierung bilden mit der sie zeigen kann was sie drauf hat.

Die SPD sollte sich endlich mal befreien und und sich von dieser Merkel- Groko -Truppe absetzen und in der Opposition ein neues und deulicheres Profil finden.

Die Machtarroganz des Systems Merkel. Die Frau sieht ja selbst geschminkt stark vorgealtert aus. Wie war der Spruch: Mit 50 hat man das Gesicht, das man verdient. Der Hosenanzug hält ihre Figur nur noch notdürftig zusammen. Das kommt vom Stress. Ich glaube nicht, dass sie eine weitere Amtsperiode als BK gesundheitlich übersteht.

Wer zu spät geht, den bestraft das Leben! Es gab nie einen besseren Zeitpunkt, um in den Vereinigten Staaten zu arbeiten, zu bauen, zu investieren und zu wachsen. Amerika ist offen für Geschäfte, und wir sind wieder wettbewerbsfähig. Wir haben die Steuern für die Mittelschicht und kleine Unternehmen massiv gesenkt, damit Arbeiterfamilien mehr von ihrem hart verdienten Geld behalten können.

Wir haben unseren Körperschaftsteuersatz von 35 Prozent auf 21 Prozent gesenkt. Infolgedessen haben Millionen von Arbeitnehmern von ihren Arbeitgebern Steuervergünstigungen in Höhe von bis zu 3. Die Steuersenkungsrechnung wird voraussichtlich das Haushaltseinkommen des Durchschnittsamerikaners um mehr als 4. Ihre Gesamtinvestitionen in die Wirtschaft der Vereinigten Staaten werden in den nächsten fünf Jahren mehr als Milliarden Dollar betragen.

Regulierung ist eine heimliche Besteuerung. In Amerika sind diese Zeiten vorbei. Ich habe mich verpflichtet, zwei unnötige Verordnungen für eine neue zu streichen. Es ist uns gelungen, unsere höchsten Erwartungen zu übertreffen.

Statt zwei für eine haben wir 22 lästige Verordnungen für jede neue Regel gestrichen. Wir befreien unsere Unternehmen und Arbeitnehmer, damit sie gedeihen und aufblühen können wie nie zuvor. Wir schaffen ein Umfeld, das Kapital anzieht, Investitionen einlädt und die Produktion belohnt. Amerika ist der Ort, an dem man Geschäfte machen kann, also kommt nach Amerika, wo man innovativ sein, kreieren und bauen kann.

Ich glaube an Amerika. Als Präsident der Vereinigten Staaten werde ich immer Amerika an die erste Stelle setzen, so wie die Führer anderer Länder auch ihr Land an die erste Stelle setzen sollten. Aber Amerika zuerst bedeutet nicht Amerika allein. Wenn die Vereinigten Staaten wachsen, wächst auch die Welt. Der amerikanische Wohlstand hat unzählige Arbeitsplätze rund um den Globus geschaffen und das Streben nach Exzellenz, Kreativität und Innovation in den USA hat zu wichtigen Entdeckungen geführt, die den Menschen überall helfen, ein wohlhabenderes und gesünderes Leben zu führen.

Während die Vereinigten Staaten interne Reformen durchführen, um Arbeitsplätze und Wachstum freizusetzen, arbeiten wir auch daran, das internationale Handelssystem zu reformieren, so dass es dem Wohlstand und der Belohnung derer dient, die sich an die Regeln halten.

Wir können keinen freien und offenen Handel haben, wenn einige Länder das System auf Kosten anderer ausnutzen. Wir unterstützen den Freihandel, aber er muss fair sein, und er muss auf Gegenseitigkeit beruhen, denn letztendlich untergräbt der unfaire Handel uns alle. Diese und andere räuberische Verhaltensweisen verzerren die globalen Märkte und schaden Unternehmen und Arbeitnehmern nicht nur in den USA, sondern rund um den Globus.

So wie wir von den Staats- und Regierungschefs anderer Länder erwarten, dass sie ihre Interessen schützen, so werde ich als Präsident der Vereinigten Staaten stets die Interessen unseres Landes, unserer Unternehmen und unserer Arbeitnehmer schützen. Wir werden unsere Handelsgesetze durchsetzen und die Integrität unseres Handelssystems wiederherstellen. Nur wenn wir auf fairem und gegenseitigem Handel bestehen, können wir ein System schaffen, das nicht nur für die USA, sondern für alle Nationen funktioniert.

Wie ich bereits sagte, sind die Vereinigten Staaten bereit, mit allen Ländern bilaterale Handelsabkommen auszuhandeln, die für beide Seiten von Vorteil sind. Dazu gehören auch die Länder innerhalb des TPP, die sehr wichtig sind. Mit einigen von ihnen haben wir bereits Vereinbarungen getroffen.

Wir würden erwägen, mit den anderen entweder einzeln oder vielleicht als Gruppe zu verhandeln, wenn dies im Interesse aller liegt. Wir heben die selbst auferlegten Beschränkungen der Energieerzeugung auf, um unseren Bürgern und Unternehmen bezahlbaren Strom zur Verfügung zu stellen und die Energiesicherheit für unsere Freunde auf der ganzen Welt zu fördern. Kein Land darf von einem einzigen Energieversorger als Geisel genommen werden.

Amerika kommt zurück und jetzt ist es an der Zeit, in die Zukunft Amerikas zu investieren. Wir haben die Steuern drastisch gesenkt, um Amerika wettbewerbsfähig zu machen. Wir beseitigen lästige Vorschriften in Rekordzeit.

Wir reformieren die Bürokratie, um sie schlank, reaktionsschnell und rechenschaftspflichtig zu machen, und wir versichern, dass unsere Gesetze fair durchgesetzt werden.

Wir haben die besten Colleges und Universitäten der Welt, und wir haben die besten Arbeiter der Welt. Energie ist in den USA reichlich vorhanden und erschwinglich. Es gab nie einen besseren Zeitpunkt, um in Amerika Geschäfte zu machen.

Wir tätigen auch historische Investitionen in das amerikanische Militär, weil wir ohne Sicherheit keinen Wohlstand haben können.

Um die Welt vor Schurkenregimen, Terrorismus und revisionistischen Mächten sicherer zu machen, bitten wir unsere Freunde und Verbündeten, in ihre eigene Verteidigung zu investieren und ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Unsere gemeinsame Sicherheit erfordert, dass jeder seinen gerechten Beitrag leistet.

Wir fordern die Partner weiterhin auf, sich mit der Unterstützung des Iran für Terroristen auseinanderzusetzen und den Weg des Iran zur Atombewaffnung zu blockieren. Wir arbeiten auch mit Verbündeten und Partnern zusammen, um terroristische Organisationen wie ISIS zu zerstören, und das sehr erfolgreich. Es muss aber noch mehr gekämpft und gearbeitet werden, um unsere Erfolge zu konsolidieren. Und um unsere Erfolge zu konsolidieren.

Wir setzen uns dafür ein, dass Afghanistan nie wieder zu einem sicheren Hafen für Terroristen wird, die unsere Zivilbevölkerung massenhaft ermorden wollen. Ich möchte den heute hier vertretenen Nationen danken, die sich an diesen entscheidenden Bemühungen beteiligt haben.

Wenn es um den Terrorismus geht, werden wir alles tun, was nötig ist, um unsere Nation zu schützen. Wir werden unsere Bürger und unsere Grenzen verteidigen. Wir sichern unser Einwanderungssystem auch aus Gründen der nationalen und wirtschaftlichen Sicherheit. Amerika ist eine bahnbrechende Wirtschaft, aber unser Einwanderungssystem ist in der Vergangenheit verhaftet. Wir müssen unser derzeitiges System der erweiterten Familienmigration durch ein leistungsbasiertes Zulassungssystem ersetzen, das Neuankömmlinge nach ihrer Fähigkeit auswählt, zu unserer Wirtschaft beizutragen, finanziell für sich selbst zu sorgen und unser Land zu stärken.

Beim Wiederaufbau Amerikas engagieren wir uns auch voll und ganz für die Entwicklung unserer Belegschaft. Wir heben die Menschen aus der Abhängigkeit in die Unabhängigkeit, weil wir wissen, dass das beste Programm zur Armutsbekämpfung ein sehr einfacher und sehr schöner Gehaltsscheck ist.

Meine Favoriten.

Nur ein unaufgeklärtes Volk lässt sich leicht manipulieren, vielleicht mit ein Grund warum schon seit Jahren die Bildung in diesem Land stiefmütterlich behandelt wird. Die Zeit für Rücktritte, personelle Verjüngung und neue Ideen in allen Regierungsparteien ist jetzt da und wir Bürger warten drauf.

Closed On:

So wie wir von den Staats- und Regierungschefs anderer Länder erwarten, dass sie ihre Interessen schützen, so werde ich als Präsident der Vereinigten Staaten stets die Interessen unseres Landes, unserer Unternehmen und unserer Arbeitnehmer schützen.

Copyright © 2015 wholesumfamilyfarms.info

Powered By http://wholesumfamilyfarms.info/