Auslandsjob.de - Work And Travel organisieren

Freigabe in Kanada: Eine Legalisierung von Cannabis ist fatal

Folge uns bei.

Es gibt fuenf Kolibri-Arten, die in Kanada nisten. Zwei davon sind ueber das gesamte suedliche Kanada verbreitet. der „Ruby-throated Hummingbird“ von der Ostkueste bis beinahe Alberta, der „Rufous-sided“ hauptsaechlich ueber ganz British Columbia. Bären in West-Kanada. Bären – ob Braun-, Schwarz- oder Grizzly – sind zahlreich vertreten und verdienen entsprechend Respekt. Da der Mensch immer mehr in das Gebiet der Petze eindringt, kommt es immer wieder zu ungewollten Begegnungen.

Language selection

Mit einem neidvollen Seufzen blicken viele Deutsche auf das nordamerikanische Land, das in dieser Woche als erste Industrienation der Welt die vollständige Legalisierung von Cannabis vollzogen hat. Damit sind dort Marihuana und Haschisch nicht mehr nur zu medizinischen Zwecken erlaubt, sondern dürfen auch als Freizeitdroge angebaut, vertrieben und konsumiert werden. Doch auch in Europa werden die Regeln weiter gelockert. In Deutschland wächst der Druck, Cannabis freizugeben und diese Droge nicht länger zu kriminalisieren.

Linke und Grüne und auch ein wachsender Teil des bürgerlichen Lagers befürworten eine Liberalisierung — zumal die Freiheit zum Rausch bei Alkohol völlig selbstverständlich sei. Denn die Argumente der Befürworter sind nicht stichhaltig. Einer Minderheit von Profiteuren stünde eine Mehrheit von Verlierern gegenüber. Wer den Stoff im Coffeeshop besorgen kann, muss sich nicht mit obskuren Dealern in dunklen Ecken treffen.

Was aber werden die Kleinkriminellen dann tun? Denn die Liberalisierung geht selbst in Kanada nicht so weit, schon Kindern den Konsum zu erlauben. Das Geschäftsfeld verschwindet also keineswegs, es verlagert sich lediglich in gefährlichere Sphären. Dieses Feldexperiment wagt aber derzeit noch kein Staat. Mit der Freigabe von Cannabis bescheinigt die Gesellschaft der Droge eine Unbedenklichkeit, die sie keineswegs hat. Kanada bringt demnächst sogar mit Cannabis angereicherte Limonaden und Lebensmittel auf den Markt, was den Konsum noch alltäglicher macht.

Schizophrenie, Depressionen und Angstpsychosen sind oft Spätfolgen des Drogenkonsums. Von der Gefahr, dass der gelegentliche Rausch zur Sucht wird, von der man nicht mehr lassen kann, ganz zu schweigen.

Eine Legalisierung macht nicht nur den Kauf des Stoffs kommod, sondern drückt auch den Preis. Damit steigt nach den Regeln der Ökonomie der Konsumanreiz stark an. Und viele Personen, die zuvor nie auf die Idee gekommen wären, werden zu Neukunden. Im nächsten Welt-Drogenbericht wird sich möglicherweise neben einem Kanada-Effekt noch ein Kalifornien-Boom niederschlagen. Denn auch in dem Westküsten-Staat kann man sich seit Jahresbeginn unbehelligt einen Joint oder Haschkekse genehmigen. In den Niederlanden jedenfalls blüht die Drogenkriminalität jenseits der Coffeeshops.

Und in dem Nachbarland wird beispielsweise auch mehr gekokst als hierzulande. Ein Staat, der die Einstiegsdroge freigibt, geht sehenden Auges das Risiko ein, dass bei vielen Menschen die Hemmschwelle sinkt, auch mal einen anderen Kick zu probieren.

Tschechien ist schon einen Schritt weiter und toleriert mittlerweile auch den Konsum einiger härterer Drogen. Viele Anhänger fordern dagegen eine Legalisierung, auch um die Inhaltsstoffe kontrollieren zu können. Die Legalisierung von Cannabis erschwert den Jugendschutz erheblich. Für alle zeltenden und durch die Wildnis wandernden Urlauber empfiehlt sich, ein Bärspray dabei zu haben. Nur für den Fall. Normalerweise meidet das Tier den Kontakt zum Menschen, aber Lautstärke ist eine gute Strategie, ungewolltes Aufeinandertreffen zu vermeiden.

Denn wenn man gehört wird, kann man auch niemanden überraschen. Es ist ratsam im Auto zu bleiben und sein Foto von dort mit einem Teleobjektiv falls vorhanden zu machen. Ist das Tier sehr nah, auf keinen Fall das Fenster öffnen. Begegnung mit einem Bären gehabt?

Obendrein locken Kunstwerkstätten, Galerien, Restaurants und mehr. Die Kanadischen Rocky Mountains gehören zu den spektakulärsten und beliebtesten Reisezielen Westkanadas.

Eine Legalisierung von Cannabis ist fatal

Wie der Name schon sagt, muss eine von einem kanadischen Unternehmen kontrollierte Privatgesellschaft privat sein.

Closed On:

Zuerst waren es die Franzosen, die den Handel beherrschten.

Copyright © 2015 wholesumfamilyfarms.info

Powered By http://wholesumfamilyfarms.info/