Verwandte Beiträge

Forex - USD/CAD Kurs abgerutscht, alle Aufmerksamkeit nun auf Fed

Unsere Sektionen: Ihre Ansprechpartner für Dienstleistungen & Mitgliedschaft.

Für Mietzinsanpassungen aufgrund von Änderungen des Hypothekarzinssatzes gilt seit September der hypothekarische Referenzzinssatz. Dieser stützt sich auf den. Entwickeln sich Guthabens- und Kreditzinsen gleich? Und wo steht heute eigentlich das Tagesgeld? Diese und andere Fragen beantworten unsere Datenbanken.

Blog-Archiv

Die Hypozinsen sind so tief wie nie. Der VZ-Hypothekenindex zeigt den Durchschnittssatz für variable Hypotheken, den kurzfristigen Libor 6 Monate; plus eine marktübliche Marge von 1,25 Prozent , den Durchschnittssatz für 5-jährige Festhypotheken sowie den Referenzzins Rendite von jährigen Bundesobligationen.

Der offizielle Referenzzinssatz für die Anpassung der Mieten ist mit 2,5 Prozent erheblich höher. Der Referenzzinssatz für Hypotheken ist während dieser Zeit von 3,5 auf 2,5 Prozent gesunken. Wie kann ich eine Mietzinssenkung beantragen? Wenn der Referenzzinssatz für Hypotheken sinkt, haben Mieter grundsätzlich Anrecht auf eine Mietzinsanpassung.

Der Referenzzinssatz ist im Dezember aufgrund der tiefen Hypothekarzinsen auf 2,5 Prozent gesunken. März bestätigte der Bund diesen Wert. Die Hypotheken sind auf einem extrem tiefen Niveau. So verlangen die Banken derzeit für eine fünfjährige Festhypothek im Schnitt nur noch einen Zins von 1,55 Prozent. Historisch gesehen ist dies ein sensationeller Wert.

Mit dieser Ausgangslage hast Du also gute Chancen, eine Mietzinsreduktion zu erreichen. Wie gehst Du am besten vor? Zuerst musst Du den Anspruch genau prüfen. Erst danach kannst Du ein Senkungsbegehren einreichen. Der Mieterverband Zürich bietet dazu online einen Mietzinsrechner an. Falls der Mietzins nicht auf dem aktuellen Referenzzins, sondern auf einem höheren basiert, lohnt es sich eine Reduktion schriftlich zu beantragen. Der Vermieter ist dann innerhalb von 30 Tagen zu einer Antwort verpflichtet.

Auch die Dachorganisation - Schweizerische Mieterinnen- und Mieterverband Deutschschweiz - hat ein anschauliches Merkblatt mit Musterbriefen aufgeschaltet. Dein Mietzins hat sich seit Sommer nicht mehr verändert. Damals stand der Referenzzinssatz bei 3,5 Prozent, worauf Deine Miete auf Franken festgesetzt wurde. Seit Dezember ist der Referenzzinssatz bei 2. Ich habe die Kommentar-Richtlinien von Investing. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten? Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?

Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft. Danke für Ihren Kommentar.

Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können. Folgen Sie diesem Beitrag. Diesem Beitrag nicht mehr folgen. Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert. Die Ergebnisse zeigten, dass die Veränderungen der Charakterisierung beim Hinzufügen visueller Information im Modell durch eine Verbesserung der Sensitivität der Schätzer abgebildet werden kann.

Die Verbesserung ist dabei überwiegend auf eine Reduktion sensorischen Rauschens durch rauscharme visuelle Information zurückzuführen. Tobias Benz The concept of social innovation theoretical conceptualization and its different forms Die Arbeit konzentriert sich auf das Konzept von sozialen Innovationen, um soziale Herausforderungen zu überwinden und die gesellschaftliche Wohlfahrt langfristig zu steigern. Zielsetzung war es ein besseres Verständnis des Konstrukts.

Hierfür wurde drei sozial innovativen Modele Sozial Unternehmertum, Corporate Social Responsibility und Social Businesses geprüft und miteinander verglichen mit jeweils einer Fallstudie zur Modellumsetzung. Der Kern des transsektoralen Ansatzes des Konzeptes ist der Zusammenschluss der Stärken des öffentlichen, privaten und sozialen Sektors, um bisherige Grenzen durch eine Vereinigung von Fähigkeiten, Mitteln, Kenntnissen und Perspektiven zu überwinden.

Die Bewegung weg von reiner Profi tmaximierung hin zum Ziel Lebensumstände zu verbessern, Armut zu vermindern, die Umwelt zu schützen und Ressourcen nachhaltig zu verteilen, ist von globaler Relevanz. Beim Vergleich der Modelle wurde deutlich, dass für eine erfolgreiche Umsetzung vier Dinge von Bedeutung sind: Darüber hinaus zielt das Konzept auf einen Paradigmenwechsel ab, hin zu einer sozial-unternehmerischen Mentalität.

Jahrhunderts, unmittelbar vor Martin Opitz epochemachendem Buch von der deutschen Poeterey , mit gänzlich unklassizistischem Impetus an einer komplexen deutschen Literatur, Sprache und Kunst sowie an einer selbstbewussten deutschen Nation gearbeitet wurde. Jahrhundert und der durchschlagenden Wirkung von Martin Opitz Buch von der deutschen Poeterey zugeschrieben.

Jahrhundert sind jedoch Versuche zu beobachten, das Potential der deutschen Sprache im Bereich der Poesie wie auch der Sachliteratur auszutesten und dem Stand der bereits weiter fortgeschrittenen romanischen Literaturen anzupassen. Diese Bestrebungen im Spannungsfeld von humanistischem Paradigma und vernakularer Tradition sind kaum erforscht. Sie untersucht beispielsweise, wie im Programm der Druckerei poetische Modelle aus der Romania und der antiken Literatur produktiv adaptiert und gegen die aufgewerteten autochthonen Traditionen gehalten werden oder wie die Terminologiefähigkeit des Deutschen auf den verschiedensten Wissensgebieten erprobt wird.

All diese Phänomene sind Ausdruck eines umfassenden kulturellen Überbietungsgestus aemulatio , dessen Vielfalt in den folgenden Jahrhunderten von der Deutungsmacht der opitzianischen Literatur überdeckt worden ist. Uneindeutige Grenzen und die Idee der Ordnung. Der Grenzlanddiskurs an der Universität Freiburg im Zeitalter der beiden Weltkriege An der Schnittstelle zwischen Wissenschafts-, Ideen- und Universitätsgeschichte untersucht die Dissertation einen disziplinär weit gefächerten Wissenschaftsdiskurs über Grenzen und Grenzräume an der Universität Freiburg im Zeitalter der beiden Weltkriege.

Die analytische Hinwendung zum Raum eröffnet dabei nicht nur für die Wissenschafts-, sondern auch für die Universitäts- und Stadtgeschichte neue Perspektiven, Fragen und Erkenntnisse. Mit der bevorstehenden Wiederangliederung Elsass-Lothringens an das Deutsche Reich verbanden zahlreiche Freiburger Wissenschaftler die feste Überzeugung, dem in kultureller und ethnischer Hinsicht heftig umstrittenen Grenzraum im Südwesten mittels scheinbar objektiver wissenschaftlicher Erkenntnisse künftig eine neue Ordnung zu geben.

Dabei glaubten sie die nationalsozialistische Neuordnungsund Bevölkerungspolitik in Elsass und Lothringen wissenschaftlich begleiten oder gar steuern zu können. An der Schnittstelle zwischen Wissenschafts-, Ideen- und Universitätsgeschichte untersucht die Studie erstmals systematisch die Genese eines disziplinär weit gefächerten Wissenschaftsdiskurses über Grenzen und Grenzräume an der Universität Freiburg.

Die Historisierung dieses Grenzlanddiskurses wirft dabei nicht nur ein Licht auf bisherige Blindstellen in der Geschichte der Freiburger Hochschule, die angesichts der wissenschaftshistorischen Diskussion um Martin Heidegger sowie der einfl ussreichen Narrative der Freiburger Kreise bis heute bestehen.

Sie zeichnet zugleich auch die Persistenz eines wissenschaftlichen Denkstils nach, der auf volks-, kultur- und stammestheoretischen Ansätzen sowie raumordnungspolitischen Vorstellungen basierte, im Prozess der Verwissenschaftlichung der Politik als autoritatives Expertenwissen mehr und mehr gefragt war und weitgehend unangefochten politische Epochengrenzen vom Kaiserreich bis in die Bundesrepublik überdauerte. Ausgabenprojektion, Reformszenarien und Rücklagenbildung der Beamtenversorgung in der Bundesrepublik Deutschland Die Ausgaben von Bund und Ländern für die Beamtenversorgung werden in den kommenden Jahren massiv ansteigen.

Insbesondere die Bundesländer wird die Finanzierung dieser schwebenden Verpfl ichtungen vor erhebliche Probleme stellen, da für Sie ab dem Jahr ein Neuverschuldungsverbot gilt. Die Arbeit beinhaltet eine Projektion der zukünftigen Versorgungsausgaben und analysiert verschiedene Reformansätze. Ausreichende Rücklagen für zukünftige Versorgungsausgaben wurden aber zunächst nicht gebildet. Aufgrund des Altersaufbaus der Beamtenpopulation werden die kohortenstarken Jahrgänge in naher Zukunft in den Ruhestand eintreten, was zu einem deutlichen Anstieg der Ausgaben für Ruhegehälter, Beihilfe und Hinterbliebenenversorgung führen wird.

Im Kontext der neuen Schuldenregeln wird die Finanzierung dieser schwebenden Versorgungszusagen insbesondere die Bundesländer vor erhebliche Schwierigkeiten stellen, da für sie ab dem Jahr ein grundgesetzlich verankertes Neuverschuldungsverbot gilt.

Die Arbeit analysiert die seit zaghaft erfolgte Rücklagenbildung, untersucht politökonomische Anreize für die Verbeamtung und erstellt mit der Methode der Generationenbilanzierung eine Ausgabenprojektion differenziert nach den einzelnen Versorgungsarten. Zudem werden mögliche Reformszenarien diskutiert, wie die Wirkung der Pension mit 67 oder die Einführung des Nachhaltigkeitsfaktors im Bereich der Beamtenversorgung. Der aggregierte Barwert der bis anfallenden Versorgungsverpfl ichtungen von Bund und Ländern für die heute vorhandenen Beamten beläuft sich auf 1,47 Bio.

Selbst ein umfassendes Reformpaket wird die Fehler der Vergangenheit in Form der unterlassenen Rücklagenbildung, nicht kompensieren können, sondern den Anstieg der Versorgungsausgaben höchstens dämpfen.

Nikolas Guggenberger Roland Hönes, M. Stefan Clemens Meier, M. Zur Bestimmung des rechtlichen Leitbilds Netzneutralität werden auch die entsprechenden Vorgaben des höherrangigen Rechts analysiert.

Institut für Medien- und Informationsrecht Netzneutralität bedeutet Differenzierungsfreiheit beim Datentransport. Das höherrangige Recht ist netzpolitisch weitgehend offen, weshalb der Umgang mit der Netzneutralität eine originär politische Entscheidung darstellt. Die europäische Missbrauchsaufsicht hat Potentiale zur Neutralitätsgewährleistung: Entgeltliche Austauschbeziehungen prägen den Datentransport.

Nahezu alle relevanten Märkte in Deutschland werden beherrscht, vor allem durch die Deutsche Telekom. Neutralitätsabweichungen können über die Essential Facilities-Doktrin und die allgemeinen Kriterien des Art.

Diskriminierungen durch die jeweils marktbeherrschenden Unternehmen sind kartellrechtswidrig. Die Beurteilung konkreter Geschäftspraktiken bleibt aber eine Einzelfallfrage. Daraus resultiert ein nur fragil-asymmetrisches Neutralitätsniveau. Die Missbrauchsaufsicht ist nicht geeignet, die Netzneutralität umfassend und nachhaltig zu sichern.

Entsprechenden politischen Willen vorausgesetzt, gilt es das Konzept der Netzneutralität daher positiv-rechtlich zu verankern. Kühlt man fl üssiges Wasser ab, so wird dieses an seinem Gefrierpunkt zu kristallinem Eis erstarren.

Dabei bildet sich eine hochgeordnete Struktur aus. Das geschieht aber nicht bei allen Substanzen: Ist die Beweglichkeit der Teilchen zu gering, dann erreicht die Substanz die kristalline Ordnung nicht mehr und es bildet sich ein festes, aber nur wenig geordnetes Glas. Mithilfe der dynamischen Lichtstreuung kann die Gesamtbewegung aller Kolloidteilchen in einer Probe sehr einfach beobachtet werden.

Kontrollexperimente in deutlicher Entfernung vom Glasübergang zeigten, dass das gewählte System die Untersuchung der Bewegung einzelner Teilchen gestattete. Bei Annäherung an den vorausgesagten Glasübergang traten allerdings Probleme auf: Offenbar setzte im untersuchten Modellsystem doch bereits Kristallisation ein.

Jedoch werden in den meisten dieser Reaktionen Edelmetalle verwendet, die oft relativ selten, teuer und meist giftig sind. Daher konzentrieren sich viele Untersuchungen auf die Verwendung von Metallen der ersten Übergangsmetallreihe. Im Bereich der homogenen Katalyse sind insbesondere auch Verbindungen in niedrigen Oxidationsstufen von aktuellem Interesse.

In meiner Masterarbeit habe ich mich mit der Synthese und Charakterisierung von kationischen Cobalt I Komplexen beschäftigt, die aufgrund ihrer Reaktivität vielversprechende Kandidaten für die Anwendung in der Katalyse darstellen. Die Darstellung von kationischen Cobalt I -Komplexen ist hingegen wesentlich schwieriger, da diese zur Disproportionierung neigen.

Jedoch sind Cobalt I -Komplexe beispielsweise durch die Verwendung von schwach koordinierenden Anionen zugänglich. Diese Art von Komplexanionen wechselwirken aufgrund der geringen Ladungsdichte und der geringen Polarisierbarkeit nur schwach mit dem Kation. Je weniger Lewisbasisch ein Ligand ist, desto weniger wird das zentrale Lewis-acide Metallzentrum stabilisiert und desto reaktiver ist der Komplex. Daher müssen Anion, Ligand und Lösungsmittel gut aufeinander abgestimmt sein, um einen reaktiven aber zugleich auch stabilen Komplex zu erhalten.

In meiner Masterarbeit habe ich die Synthese eines bereits bekannten Cobalt I -Carbonyl-Komplexes stark vereinfacht, die statt wasserfreier Fluorwasserstoffsäure nun einfacher zu handhabende organische Lösungsmittel verwendet. Darüber hinaus wurde der so erstmals isolier- und lagerbare Komplex als Vorläufer für weitere Cobalt I -Verbindungen eingesetzt. Das Potential dieses Komplexes und der daraus zugänglichen weiteren Komplexe werde ich in meiner Doktorarbeit weiter untersuchen.

Durch das Ausnutzen der vollen Rechenleistung moderner Multikern-CPUs kann die Geschwindigkeit der Lösungsberechnung stark erhöht werden und nähert sich bei vielen Formeln dem Optimum an. Die Parallelisierung wird mittels Shared Memory Threads umgesetzt. Während dieses Problem bei einem sequentiellen Solver leicht zu lösen ist, wird für einen parallelen Solver eine neue Caching- Strategie benötigt: Diese Methode erlaubt es, zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf einen Cacheeintrag zuzugreifen.

Durch die Ausnutzung der vollen Rechenleistung moderner Multi-Kern CPUs erreicht countsat dabei bei vielen Formeln einen Geschwindigkeitszuwachs im Vergleich zum sequentiellen Ansatz, welcher im Bereich des bestmöglichen liegt n mal schneller mit n Kernen. Institut für Mikrosystemtechnik Drahtlose, induktive Energieübertragungssysteme haben ihre positiven Eigenschaften im biomedizinischen Umfeld bereits in zahlreichen Anwendungen bewiesen.

Dennoch ist ein allgemein einsetzbares, kleines und effi zientes System noch ausstehend, welches mit jeglicher Implantatelektronik und variierender Patientenumgebung umzugehen vermag.

In dieser Arbeit sollen daher Lösungen zur Realisierung eines solchen Systems aufgezeigt werden: Zunächst wird die Energieschnittstelle unter Berücksichtigung des biologischen Gewebes analysiert, um die wesentlichen Zusammenhänge von Betriebsfrequenz, Übertragungseffi zienz und Gewebsabsorption aufzudecken.

Daraus folgt die geometrische Optimierung und Realisierung der Übertragungsspulen. Im gegebenen Anwendungsfeld sind Spulenorientierung und Lastimpedanz zeitlichen sowie patientenabhängigen Schwankungen unterworfen, was zu einer Verringerung des Wirkungsgrads führt. Daher werden zwei neuartige Konzepte präsentiert, die diese Veränderungen dynamisch kompensieren: Als wesentliches Ergebnis dieser Arbeit zeigte sich eine erhebliche intra-individuelle Schwankung des Ansprechens von Thrombozyten auf Clopidogrel, sowohl während der subakuten als auch während der späten Phase der Erhaltungstherapie nach Stentimplantation.

Daher ist der Nutzen der gegenwärtigen Thrombozytenfunktionstests im Hinblick auf eine individuelle Anpassung der anti-thrombozytären Therapie fraglich. Die Verwendung anderer Trennwerte und die Lichttransmissionsaggregometrie ergaben gleiche Ergebnisse. Zusammenfassend bestand eine erhebliche intra-individuelle Schwankung im Ansprechen der Thrombozyten auf Clopidogrel, sowohl während der subakuten als auch späten Phase der Erhaltungstherapie nach PCI.

Doch was sind eigentlich Leitbilder und welche Bedeutung haben sie im Recht? Die Untersuchung geht diesen Fragen nach und begründet das Leistungs- und Gefahrenpotential von Leitbildern, vor allem aber ihre neuerliche Attraktivität aus dem zentralen Wesensmerkmal und gleichzeitigen Kristallisationspunkt ihrer ambivalenten Natur: Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie Leitbilder prägen als verdeckte normative Impulse das Recht, seine Strukturen und en.

Ihre Funktionsweise, Stärken und Gefahren, vor allem aber ihr Bedeutungszuwachs erklären sich dabei vollends erst vor dem Hintergrund ihrer Bildlichkeit. Bilder erleben gegenwärtig angesichts medialer Veränderungen eine Renaissance.

Die digitalen Medien beschleunigen, verkleinern die Welt, machen sie aber gleichzeitig komplexer denn je, was ein Bedürfnis nach Vereinfachung und Orientierung hervorruft. Dieses Bedürfnis befriedigen Bilder. So gewinnen ungeachtet seiner Ikonophobie auch im Recht, da es auf jene mediale Wirklichkeit bezogen sowie selbst medial determiniert ist, Bildlichkeit und mit ihr Leitbilder an Bedeutung was nicht unproblematisch ist. Mit dem schlanken Staat, der streitbaren Demokratie und dem Denken in Netzwerken untersucht die Arbeit so nicht nur bildliche Konstruktionen von Staatlichkeit, sondern zudem das Leistungs- und Gefahrenpotential von Leitbildern in rechtspolitischen, rechtsprechungs- und rechtswissenschaftlichen Diskursen.

Sie verleihen ihm eine dynamische Stabilität, stellen aber gleichzeitig in ihrer entdifferenzierenden Kraft die rechtliche Normativität in Frage. In dieser Widersprüchlichkeit werden die Besonderheiten von Leitbildern, vor allem aber die durch medial bedingte Wandelungsprozesse erzeugten Strukturveränderungen im Recht selbst sichtbar. Die Arbeit untersucht das westdeutsche Design der er Jahre am Beispiel der Tapetenindustrie hinsichtlich seiner Neuerungen und deren zeithistorischer Aussagekraft.

Sie geht der Frage nach, wie sich Gestaltungslösungen konkret etablierten und wie sie in den historischen Kontext der westdeutschen Nachkriegsgesellschaft einzuordnen sind. Kunstgeschichtliches Institut Die vorliegende Arbeit betrachtet das westdeutsche Design der Nachkriegszeit am Beispiel der Tapetenindustrie.

Bislang blieb in der Forschung weitgehend ungeklärt, wie sich in der Nachkriegssituation ein neuer Geschmack konkret etablierte und in welchem Zusammenhang er mit Umwandlungsprozessen innerhalb der westdeutschen Gesellschaft stand. Anhand zeitgenössischer Fachzeitschriften, Publikationen, erhaltener Firmenarchive und Museumsbestände untersucht sie die Entwicklung des Designs, die Aufgaben und das Selbstverständnis der Entwerfer, Produzenten und Konsumenten sowie ästhetische Konzepte jener Zeit, die mit dem Design in Zusammenhang stehen.

Es zeigt sich, dass sich in diesen Bereichen frühzeitig nach dem Krieg ein Wandel abzeichnete, der sich im Wesentlichen durch eine hohe Wertschätzung für Individualität, Kreativität und Subjektivität und somit Eigenschaften, die den Einzelnen, seine Wahrnehmung und Talente in den Mittelpunkt stellten, ausdrückte.

Die Ausrichtung auf das Individuum stellt sich daher als zentrales Modernisierungsmerkmal der westdeutschen Produktkultur dar und ebnete den Weg zu einem veränderten Konsumverhalten. Das Neuartige der Entwürfe der er Jahre erschöpft sich nicht im Formalen, sondern umfasst den gesamten Gestaltungs-, Vermarktungs- und Verbrauchsprozess.

Die edierten Artikel enthalten ein Kernstück von Heinrichs theologischen und metaphysischen System, da sie eine rationale Darstellung des ersten Prinzips der Wirklichkeit zu liefern versuchen. Philosophisches Seminar Heinrich von Gent gilt um als einer der einfl ussreichsten Gelehrten, die im letzten Viertel des Jahrhunderts an der Universität Paris tätig waren.

In seinen Hauptwerken, zu welchen die Summa Quaestionum Ordinariarum zählt, behandelte er in der Form von Disputationen eine Reihe von philosophischen und theologischen Themen, und zwar in Auseinandersetzung mit allen wichtigen Autoritäten seiner Zeit.

Dabei habe ich einen Beitrag zur Geschichte der Formen und Pfade der Ideenvermittlung im spätmittelalterlichen Kulturraum geliefert. Das Werk befi ndet sich in neunzehn mittelalterlichen Handschriften Sie wurde vom Autor für seine Schüler verfasst und vor der akademischen Veröffentlichung revidiert.

Der Vergleich sämtlicher genannten Dokumente und die Untersuchung ihrer materiellen Überlieferung haben mir erlaubt, bisher unberücksichtigte Aspekte des Übergangs von der Ausarbeitung eines Denkens für die Lehrtätigkeit bis hin zu seiner sukzessiven Publikation und Verbreitung über eine längere Zeitspanne zu erhellen.

Das zelluläre Zytoskelett ist eine fi lamentartige und hoch dynamische, biologische Struktur, welche in fast allen essentiellen Prozessen innerhalb einer Zelle eine wichtige Rolle spielt. Im Zuge unterschiedlicher Fragestellungen beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit zwei verschiedenen zytoskelettbasierten Modellsystemen, welche mit neu entwickelten experimentellen und analytischen Methoden untersucht werden.

Krebs, sind viele grundlegende Prozesse des Zytoskeletts erst wenig verstanden. Um dies zu ändern, werden neue experimentelle, konzeptionelle und theoretische Ansätze aus dem Bereich der Biologie, Physik und den Ingenieurwissenschaften benötigt. In dieser Arbeit wurde zum einen das etablierte Konzept der optischen Falle weiterentwickelt, um dessen Fangpotential dynamisch an die Struktur eines sich rasch deformierenden, helikalen Bakteriums anzupassen.

Hierbei konnten neue Erkenntnisse über die Funktionsweise seines einzigartigen Antriebsmotors, bestehend aus mehreren Tausend verketteten Molekülen, gewonnen, und ein theoretisches Model hierfür entwickelt werden. Zum anderen wurde ein dynamisches Raster aus optischen Fallen genutzt, um gezielt isolierte Zytoskelettstrukturen mit defi nierter Geometrie zu konstruieren, und diese auf ihre Fähigkeit, mechanische Impulse zu transportieren, untersucht.

Dieser Bottom-up - Ansatz ermöglichte neue Rückschlüsse auf die Fähigkeit einer Zelle, ihre Umwelt wahrzunehmen und auf diese zu reagieren. Die Ergebnisse dieser Arbeit machen die Vielseitigkeit von zeitlich gemultiplexten optischen Fallen deutlich, die hier erstmals auf biologische Systeme komplexer Struktur angewandt wurden. Aus biotechnologischer Sicht können die hier gewonnen Erkenntnisse auch als weiteres Puzzleteil auf dem Weg zu einem sich autonom fortbewegenden, künstlichen Mikroroboter oder bioinspirierter, funktionaler Materialen gesehen werden.

Diese Arbeit befasst sich mit posttranskriptionellen Regulationsmechanismen in einer biologischen Zelle, wo die Expression von Genen mittels Interaktionen mit RNA gesteuert wird. Es wurden wichtige Sequenz- und Struktureigenschaften an RNA-Bindestellen durch statistische Auswertungen, maschinelles Lernen und bekannte bioinformatische Methoden analysiert und ausgewertet.

Institut für Informatik Die Genexpression wird durch komplexe und mehrschichtige Mechanismen reguliert. Für eine erfolgreiche Bindung ist sowohl die Nukleotidsequenz als auch die strukturelle Konfi guration des Bindungselements entscheidend.

Die Klassifi zierung von ähnlichen Sequenz- und Strukturmerkmalen dieser zentralen RNA erleichtert die Suche nach unbekannten Funktionalitäten und ermöglicht somit die Entdeckung von weiteren Anwendungen. Um die Struktur von Bindungselementen akkurat unter Berücksichtigung des Sequenzkontextes in der Umgebung vorherzusagen, wurden gängige Vorhersagemethoden umfassend verglichen und optimale Einstellungen und Parameter bestimmt.

In Zusammenarbeit mit Molekularbiologen konnten wir zeigen, dass ein ungünstiger Sequenzkontext die Faltung und somit auch die Funktionalität eines Bindungselements beeinträchtigen kann. Diese potenzielle Beeinträchtigung muss bei der Strukturvorhersage sowohl von nativen als auch von artifi ziellen Bindungselementen berücksichtigt werden.

Für mich bietet das Deutschlandstipendium die Möglichkeit, meinem Studium mit dieser von Max Weber beschriebenen Leidenschaft zu begegnen. Die finanzielle Unabhängigkeit lässt mich meine Interessen weiter vertiefen und erkunden dafür vielen Dank! Leistungsstarke und engagierte Studierende zu fördern, ihnen Anreize für Bestleistungen zu geben und ein Signal gegen den Fachkräftemangel zu setzen damit stärkt das Deutschlandstipendium den Wissens- und Wirtschaftsstandort Deutschland.

Seien auch Sie dabei und engagieren Sie sich an der Universität Freiburg! Beziehungs- und Eventmangement Fundraising Deutschlandstipendium Tel. Mai Insektengift-Allergie Häufigster Auslöser schwerer anaphylaktischer. Die Entwicklung in deutsch-dänischen und deutschniederländischen Grenzregionen vor dem Hintergrund ökonomischer Theorien Fragestellungen Im Kapitel 2 dieses Bandes wurde danach gefragt,. Architektur macht Schule Wie nehmen wir Räume wahr?

Welchen Zusammenhang gibt es zwischen der Wirkung und der Beschaffenheit eines Raumes? In dieser Übung werden Raumqualitäten im Schulumfeld aufgespürt,. Nicht-invasives Monitoring molekularer Therapien in der Onkologie: Heidrun Hirner Institut für Klinische Radiologie. Und um die Frage, was manche von ihnen innerlich. Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert! Popp Dominik, Jungfischerkönig: Schmidt Markus Das Schafkopfturnier wurde.

Transregionale und transnationale Dienstleistungen in der maritimen Wirtschaft 1. Vor allem die internationale. Theorie und Empirie der Kaufkraftparität Beschreiben Sie in ein, zwei Sätzen,. Pfarrer Thomas Brom 3. Monsignore Josef Fickler 5. Wöhler, Experimente zu Anreiz- und Koordinationsmechanismen.

Studienjahr Ab dem 1. Studienjahr Theoretisches Modul 1. Lennerts Leitung , Karlsruhe; Prof. Januar 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Auswertung 3 2. Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Universität des Saarlandes Univ.

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein Perikles, v.

Wir sind da, wo Ihnen. Und ob, in zweifacher Hinsicht: Urin ist fast zu einfach zu gewinnen. September in Frankfurt am Main September in Leipzig September in Hamburg dialogicum im Überblick 2. Was Augen sehen wenn sie nicht sehen Sie schwirren und huschen durch unser. Ihm liegt die Idee zugrunde, dass. Hier nun kurz skizziert die drei Beispiele, die wir im Verlauf dieses Buchs immer wieder heranziehen werden: Waltraud und Valerie 1.

Wenn der Künstler in seinem Schaffensprozess keine neue Vision ausbildet, so arbeitet er mechanisch und wiederholt irgendein altes Modell, das wie eine Blaupause in seinem Geist haftet John Dewey Art. Einleitung und Aufgabenstellung Die Detektion. Juni - Der Verlauf der Alzheimer-Demenz ist nicht nur von kognitiven und funktionalen Beeinträchtigungen, sondern zunehmend. Paperback ISBN 3 Psychologie als Wissenschaft 1.

Qualitätsatlas Retailbanking Bericht über die vierte Durchführung einer deutschlandweiten, testkundenbasierten Untersuchung zur Beratungsqualität im Retailbanking Herausgeber: Arzneimitteltherapie Thieme Verlag 1. Nützliche Tipps von Dr. Markus Ebke ist Chefarzt der Abteilung. Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur: Neue Einsichten in zellbiologische Prozesse Die zellbiologischen Prozesse, die neurodegenerative.

Eine Einführung in die cantorsche Unendlichkeitslehre. Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und.

Vierpunktnull ist die Zahl der. Wolfgang Oschkenat Giesenweg 19 Oldenburg Tel. Wichtige Ergebnisse im Überblick 8 C. Die Bedeutung der Messen für die Hotellerie nach Messeplätzen. Netzwerke als unverzichtbare Elemente der Schul- und Unterrichtsentwicklung".

Neurone und Axonwachstum 1 2. Oligodendrozyten und Myelin 3 3. Mutationen im PLP-Gen und. Meatll-Halbleiter- Hybridstrukturen in homogenen und inhomogenen Magnetfeldern https: Sie erstellen einen Steckbrief und ein inkl. Hinweise zur Unterrichtseinheit Bevölkerungsentwicklung Teil B: Unterrichtseinstieg zum Thema Bevölkerungsentwicklung Karikatur Altersaufbau.

Sozialwissenschaften Reiseführer durch das Pflichtmodul 5: Methoden der empirischen Sozialforschung Modulverantwortung Modulverantwortlich für die Methoden der empirischen Sozialforschung in Marburg. Betriebliches Gesundheitsmanagement 1 Wozu Betriebliches Gesundheitsmanagement? Gründung des Heimer Instituts für Muskelforschung am Bergmannsheil März Irmgard und Siegfried Heimer, Stifter. Bernhardt bietet seit naturwissenschaftlich interessierten SchülerInnen die Möglichkeit,.

Thomas Pietsch und Dr. Dabei gilt dies für alle aktiven elektronischen Bauelemente und Baugruppen. Stefan Lohs 1 Einleitung 1 Das graphische Modell. Auflage Fragen und Antworten zur hämatopoetischen Stammzelle Haas. Tagebau Alversdorf Umweltverträglichkeitsstudie Seite 1 von 5 Verteiler: Kurzbericht Monitoring der potentiellen Staubdeposition - Bodenuntersuchungen.

Sie blicken auf viele Jahre Ihres Berufslebens zurück, in denen Sie viel und hart gearbeitet haben. Und immer mal wieder stellen Sie sich Fragen,. Theorie qualitativen Denkens Vorbetrachtungen - vor den 70er Jahren standen vor allem quantitative Forschungen im Mittelpunkt - qualitative Wende in den 70er Jahren in der BRD - seit dem setzt sich qualitatives. Biologie mit Sport in Jahrgangsstufe 8, Biologie mit Chemie, Schwerpunkt Ernährungslehre in Jahrgangsstufe 9 In der Jahrgangsstufe 8 werden die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf den menschlichen.

Blog Archive

Der Sprachgebrauch zeigt, dass diese semantische Klassifi zierung nur eine grobe Abstraktion ist. Sowohl der Bürgermeister als auch der stellvertretende Bürgermeister gehören der Front an.

Closed On:

Die Ursachen sind multifaktoriell und betreffen diverse Funktionssysteme.

Copyright © 2015 wholesumfamilyfarms.info

Powered By http://wholesumfamilyfarms.info/