▶ ÜBERSICHT | THEMENSCHWERPUNKTE

MMS Chlordioxid – Eine ganzheitliche Therapie

Kommentare zum Beitrag.

Phd, French architect and sociologist, was born in Paris The architecture led him to sculpture, furniture and jewelry. Sociology leads to Dogon dancers of Mali, then to research in psychiatric hospitals in France, a group therapy based on the use of masks. Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

It's all about Value...

Viel wichtiger ist z. Einzelne Geräte können bei Stromausfall noch Meldungen an andere Geräte absetzen, z. Schwerwiegende wirtschaftliche Schäden können auch in Industriebetrieben entstehen, die auf eine fortwährende Energiezufuhr angewiesen sind und einen Produktionsprozess nach einer Leistungsunterbrechung nicht ohne Weiteres fortführen können etwa die chemische Industrie, Lebensmittelverarbeitung usw.

Auch im privaten Bereich können vor allem längere Stromausfälle unangenehme Folgen haben: Trotz dieses Gefahren- und Katastrophenpotenzials sei ein diesbezügliches gesellschaftliches Risikobewusstsein nur in Ansätzen vorhanden. Kritisch sind Stromausfälle besonders für Krankenhäuser , da diese Strom zum Betrieb medizinischer Geräte benötigen. Aber auch sicherheitsrelevante Systeme wie Radargeräte der Flugsicherung , Ampeln oder Signalanlagen der Eisenbahn oder andere Versorger wie Wasserwerke , Gaswerke oder Telekommunikationsunternehmen benötigen Strom zum Arbeiten.

Aus diesem Grund verfügen beispielsweise Krankenhäuser und andere kritische Einrichtungen ebenso wie viele Unternehmen über Notstromaggregate , die häufig mit Dieselgeneratoren betrieben werden und sich automatisch zuschalten, sobald ein Stromausfall eintritt Allgemeine Ersatzstromversorgung. Zusätzlich verfügen viele Einrichtungen über mehrere Netzanschlüsse an weitgehend unabhängige Netze.

Der Zeitraum, der im Notstrombetrieb überbrückt werden kann, unterscheidet sich stark. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll zur Information der Bevölkerung mindestens 3 Tage sendefähig bleiben — beim Rundfunk Berlin-Brandenburg sind es zum Beispiel 8 Tage, allerdings auf nur einer Hörfunkwelle anstatt der im Normalbetrieb sechs Frequenzen.

Die zentralen Telekommunikationseinrichtungen und Hauptvermittlungsstellen sind durchgängig für den längeren Notstrombetrieb vorbereitet. Die Ortsvermittlungsstellen, die bei Kupferkabeln die Endgeräte mit Strom versorgen können, sind dagegen meist nur mit Pufferbatterien für 4 Stunden ausgelegt. Bei längerfristigem Ausfall werden daher dort nur noch wenige Endstellen und insbesondere öffentliche Telefonzellen weiterbetrieben.

Die Mobilfunknetze arbeiten bei Stromausfall mit Notstromakkus. So kann zwar ein Weiterbetrieb über etwa einen Tag sichergestellt werden, jedoch nur auf einem stark verringerten Kanalangebot. Für den BOS-Funk ist eine Batteriepufferung von mindestens 12 Stunden vorgesehen, [12] die den vollständigen Betrieb aller Endgeräte sicherstellt; danach kann es auch dort zur Einschränkung der Vermittlungsfähigkeit kommen. Wirtschaftsminister Philipp Rösler sagte im Mai dazu: Wir verbrauchen etwa 1,6 Milliarden Kilowattstunden am Tag.

Das tägliche Bruttoinlandsprodukt in Deutschland beträgt etwa 6 Milliarden Euro. Wenn in ganz Deutschland einen Tag lang der Strom ausfiele und nichts mehr produziert werden könnte, wäre das also schon ein erheblicher Schaden. Hinzu kämen indirekte Kosten. Die Kosten der einzelnen Verbrauchergruppen werden dabei auf mindestens folgende Werte geschätzt: Aus einem österreichischen bzw. Hierbei können jedoch keine Schäden in Folge eines Blackouts berücksichtigt werden.

Erst bei Ausfall dieser drei Einspeisewege tritt der Notstromfall ein, der durch das redundante Notstromsystem des Kraftwerkes abgesichert wird, das den Strombedarf für die redundanten Nachkühlpumpen für die Nachwärmeabfuhr abdeckt. Am bekanntesten diesbezüglich sind wohl die Nuklearunfälle von Fukushima und die Störfälle von im schwedischen Kernkraftwerk Forsmark.

April übte das Bedienungspersonal des Kernkraftwerks Tschernobyl das Beherrschen eines Kernreaktors Block 4 bei einem vollständigen Stromausfall. Die Bundesnetzagentur BNetzA hat in ihrer Verfügbarkeitsstatistik für das Jahr ermittelt, dass die Nichtverfügbarkeit von elektrischer Energie bei 12 Minuten und 28 Sekunden lag, was der niedrigste Wert seit Beginn der systematischen Messungen war.

Sisch waidere ffünff odda siehm Wixki innen Glas sisch unn dann unn so. Di Drute wwhrend 3 Schunn'nt iss auch egal waiderbraan un all ssehn Minud'n pinkeln. Wenn üerentwi möchlisch, ssum Trathuhn hinkrieschn unn den Ohwn aus'm Viech ziehn. Nommal ein Schlugg geneemign und anschliesnt wida fasuchen, das Biest rauszukriegn. Den fadammt'n Vogel vom Bodn auffläsen unn uff ner Bladde hinrichten. Uffbasse, dass nicht aussrutschn auff'äm schaissffettichn Kühchnbodn.

Wenn sissch drossdem nitt fameidn fasuhn wida aufssuschischnordaerschah-haisallesjaeescheissegaaal!!! Des sog i da So is a wieda ned So a Glump, verreckts Darüber brauchen wir nicht zu reden, ist doch alles klar. Bitteschön, gern geschehen Woasst scho! Darüber brauchen wir nicht zu redenn, ist doch eh alles klar.

Auch immer wieder gerne angewand in der Kombination: Woche 52 Um festzustellen, ob Computer nun eigentlich eher männlich oder eher weiblich sind, bildete ein Psychologie-Professor zwei Gruppen von Computer-Experten methodisch einwandfrei, Mindeststandard! Dies sollte mit jeweils 4 Punkten begründet werden Die Gruppe der Frauen meinte, Computer wären typisch männlich: Woche 53 E-mail an Vater: Woche 54 Ein Angler geht aufs Eis, um zu Angeln. Mit einer Spitzhacke will er ein Loch in das Eis schlagen.

Nach dem ersten Schlag hört er eine Stimme: Er schlägt ein zweites mal zu und wieder diese Stimme: Er schlägt zum dritten mal zu und wieder diese Stimme: Der Stadion-Sprecher des Eishockey Klubs. Woche 55 Drei Jäger gehen durch den deutschen Wald. Die erste hat ein Gewehr und der zweite einen Rucksack. Was hat der dritte? Jeder Dritte in Deutschland hat Übergewicht. Woche 56 Vorlesung an der Uni.

Die Erde wird in 5 Billionen Jahren völlig vereist und damit unbewohnbar sein! Woche 57 Petrus und der liebe Gott spielen Golf. Der Ball, den der liebe Gott geschlagen hat, bleibt kurz vor dem Loch liegen.

Da kriecht aus dem Loch eine Schlange und verschluckt den Ball. In diesem Augenblick stürzt ein Adler vom Himmel herab, greift die Katze und steigt wieder in die Höhe. Sagt Petrus zum lieben Gott: Woche 58 Ein junger, begabter Bauchredner tritt in Abendlokalen auf.

Mit seiner Rednerpuppe am Knie bringt er sein gewohntes Repertoire an Blondinenwitzen. Einer jungen, hübschen Blondine, in der vierten Reihe sitzend, wird das nach einer kurzen Weile zu bunt.

Sie steht auf und protestiert lautstark: Wie können Sie es wagen, alle Blondinen in diese stereotype Dümmlichmaske hineinzwängen zu wollen?! Es sind Kerle wie Sie, die es verhindern, dass Frauen wie ich im Arbeitsumfeld und Gemeinwesen respektiert werden und somit nicht das volle Potenzial der möglichen persönlichen Entwicklung erlangen.

Sie und Ihresgleichen verewigen die Diskriminierung nicht nur der Blonden, sondern aller Frauen generell Ich spreche zu dem Blödmann, der auf Ihrem Knie sitzt! Gut in Form 7. Zieht sich gut an 8.

Macht aufmerksame Überraschungen Ein phantasievoller, romantischer Liebhaber Was ich mir von einem Mann wünsche, überarbeitete Liste Alter: Nett aussehend vorzugsweise Haare auf dem Kopf 2. Öffnet Autotüren, rückt den Stuhl für mich 3. Hat genug Geld für ein nettes Abendessen 4. Hört mehr zu als dass er redet 5. Lacht über meine Witze 6. Trägt ohne Schwierigkeiten Lebensmitteleinkäufe 7. Besitzt mindestens eine Krawatte 8. Er erinnert sich an Geburtstage und Jahrestage Ist wenigstens einmal pro Woche romantisch Was ich mir von einem Mann wünsche, überarbeitete Liste Alter: Nicht zu hässlich Glatze ist in Ordnung 2.

Er fährt nicht los, bevor ich im Auto sitze. Er nickt mit dem Kopf, wenn ich rede. Er erinnert sich meistens an das Ende der Witze, die er erzählt. Er ist gut genug in Form, um die Wohnungseinrichtung neu zu arrangieren. Er trägt ein Hemd, das seinen Bauch bedeckt. Er rasiert sich an den meisten Wochenenden. Was ich mir von einem Mann wünsche, überarbeitete Liste Alter: Er hält die Haare in Ohren und Nase kurz 2. Er rülpst nicht und kratzt sich nicht in der Öffentlichkeit in seinen intimen Zonen.

Er leiht sich nicht allzu oft Geld. Er schläft nicht ein, wenn ich lüfte. Er erzählt die gleichen Witze nicht zu oft hintereinander. Er ist gut genug in Form, um die Couch am Wochenende mal zu verlassen. Er trägt meistens zusammenpassende Socken und frische Unterwäsche. Gelegentlich erinnert er sich an meinen Namen.

Er rasiert sich an einigen Wochenenden. Kleine Kinder haben keine Angst vor ihm 2. Er erinnert sich daran, wo das Bad ist. Sein Unterhalt kostet nicht viel.

Er schnarcht nur ein wenig. Er erinnert sich, warum er lacht. Seine Form ist gut genug, dass er allein stehen kann.

Mag weiches Essen 9. Er erinnert sich, wo er seine Zähne abgelegt hat. Er erinnert sich, dass Wochenende ist. Er trifft in die Toilette. Woche 60 Spitzenleute auf ein teures Seminar geschickt. Sie sollen lernen, auch in ungewohnten Situationen Lösungen zu erarbeiten.

Sie beschaffen sich also eine Leiter und ein Massband. Die Leiter ist aber zu kurz, also holen sie einen Tisch, auf den sie die Leiter stellen. Es reicht immer noch nicht. Sie stellen einen Stuhl auf den Tisch, aber immer wieder fällt der Aufbau um. Alle reden durcheinander, jeder hat andere Vorschläge zur Lösung des Problems.

Eine Frau kommt vorbei, sieht sich das Treiben an. Dann zieht sie die Fahnenstange aus dem Boden, legt sie auf die Erde, nimmt das Massband,misst die Stange, schreibt das Ergebnis auf einen Zettel und drückt ihn einem der Männer in die Hand. Kaum ist sie um die Ecke, sagt einer: Deshalb lassen wir Weiber auch nicht in den Vorstand.

Woche 62 Treffen sich zwei Planeten. Ich leide furchtbar an Homo sapiens. Woche 63 Ein kleiner Junge diskutiert mit Gott: In der Produktanweisung wird ein solches Phänomen nicht erwähnt.

Die Anwendungen Kartenspielen Leider kann ich Gattin 1. Ich überlege ernsthaft, zum Programm Freundin 7. Dieses Programm ist mir aber viel zu teuer. Können Sie mir helfen? Lieber User, das ist ein sehr häufiger Beschwerdegrund. In den meisten Fällen liegt die Ursache aber bei einem grundlegenden Verständnisfehler. Viele User steigen von Freundin 7. Es ist unmöglich, von Gattin 1.

Bei der Installation von Gattin 1. Es ist nicht möglich, diese versteckten Dateien zu deinstallieren, zu löschen, zu verschieben oder zu vernichten. Einige User probierten die Installation von Freundin 8. Ich empfehle Ihnen daher, bei Gattin 1. Ich habe selber Gattin 1. Sie sollten die Verantwortung für alle Fehler und Probleme übernehmen, unabhängig von deren Ursache.

Die beste Lösung istdas häufige Ausführen des Befehls C: Das System funktioniert solange einwandfrei, wie sie für die "Gesellschaftsfehler" uneingeschränkt haften.

Alles in Allem ist Gattin 1. Bedenken Sie auch die Möglichkeit, zusätzliche Software zu installieren, um die Leistungsfähigkeit von Gattin 1. Ich empfehle Ihnen Pralinen 2. Ihr Technischer Dienst PS: Installieren Sie niemals Sekretärin Im Minirock 3. Dieses Programm verträgt sich nicht mit Gattin 1.

Woche 65 Drei Ballonfahrer haben sich verfahren. Endlich sehen sie eine einsame Gestalt auf einem Feld. Sie bewegen den Ballon mit Mühe in die Nähe und rufen: Dann ruft er ihnen zu: In einem Park finden sie eine Wunderlampe. Sie reiben sie und plötzlich erscheint ein Geist. Also kann jeder von euch einen Wunsch haben. Der Verantwortliche für Kunden: Woche 67 Olympische Sommerspiele, Disziplin Hammerwerfen.

Die Reporter stürzen sich auf den Amerikaner und fragen ihn: Er nimmt den Hammer in die Hand, dreht sich und wirft den Hammer auf m - wieder neuer Weltrekord. Die Reporter eilen zu ihm und fragen: Die Reporter laufen zum Kärntner und fragen ihn: Bub, wenn dir irgendjemand einmal ein Werkzeug in die Hand drückt, dann wirf es soweit weg wie es nur geht!

Woche 68 Ein Rabbi möchte wahnsinnig gerne Golf spielen. Er ist ein alter Golfprofi geworden und hat sich vorgenommen, am Freitag wird er Golf spielen. Samstag darf er ja nicht, wie Sie wissen. Den ganzen Freitag regnet es. Samstag - herrliches Wetter!

Schade, jetzt darf er nicht spielen. Er ist schon sehr enttäuscht. Da wäre er schon sehr gerne ein Nicht-Jude gewesen. Ein katholischer Priester oder so. Und in der dritten Woche dasselbe. Jetzt hält er es nicht mehr aus. Er schleicht sich zum Golfplatz. Natürlich sind da Leute, die ihn kennen. Nach fünf Minuten merkt er, es funktioniert. Jetzt kommt gute Stimmung auf. Er amüsiert sich köstlich, königlich.

Eine kleine Lektion sollten wir ihm schon verpassen. Das passiert ganz selten, alle Jubeljahre mal, von Abschlag direkt ins Loch; darüber reden Golfer den Rest ihres Lebens. Das passiert ihm hier. Jesus sagt zu Gott: Der ist doch protestantisch! Woche 70 Ein zum Tode Verurteilter wird morgens um fünf Uhr geweckt. Ich möchte noch eine Tasse Kaffee trinken. Woche 71 6 Fragen: Wie kommen die "Rasen betreten verboten"-Schilder in die Mitte des Rasens?

Falls ein Wort falsch geschrieben im Wörterbuch steht, werden wir das je erfahren? Warum ist "Abkürzung" ein relativ langes Wort? Gibt es ein anderes Wort für "Synonym"? Warum hat Noah die zwei Stechmücken nicht erschlagen? Und Sie - was hätten Sie mit Ihrer wertvollen Zeit anfangen können, wenn Sie jetzt nicht diese 6 Fragen gelesen hätten?

Woche 72 Ein kleiner Junge diskutiert mit Gott: Woche 73 Elf Leute hingen an einem Seil von einem Hubschrauber. Es waren zehn Männer und eine Frau. Als sie damit fertig war, begannen alle Männer zu klatschen Unterschätze nie die Macht einer Frau.

Jeder Mann besitzt eine Fahrkarte. Die ganze Gruppe der Frauen hat aber nur eine einzige Karte gelöst. Die Männern schütteln darüber nur den Kopf und freuen sich insgeheim darauf, dass die arroganten Frauen mal eins auf die Mütze bekommen werden. Daraufhin springen alle Frauen auf und zwängen sich in eine Toilette. Der Schaffner kontrolliert die Männer als er sieht, dass das WC besetzt ist.

Eine der Frauen schiebt die Fahrkarte unter der Tür durch, der Schaffner zieht zufrieden ab. Sie kaufen nur eine Karte für die ganze Gruppe und sind sehr verwundert, als sie merken, dass die Frauen diesmal überhaupt keine Fahrkarte haben.

Sofort stürzen die Männer in eine der Toiletten und schliessen sich ein. Die Frauen machen sich etwas gemächlicher auf den Weg zum anderen WC. Bevor die letzte Frau die Toilette betritt, klopft sie bei den Männern an Und die Moral von der Geschichte? Männer wenden zwar gern die Methoden der Frauen an.

Aber sie verstehen sie nicht wirklich! Woche 75 Der Schulrat erscheint in der fünften Klasse im Unterricht. Was sagen Sie dazu? Wenn er sagt, er war es nicht, dann war er es nicht. Dem ist die Geschichte sehr peinlich. Was kann der Krug wohl gekostet haben? Wenn ich Ihnen 10 Euro gebe, ist der Fall dann erledigt?

Der schüttelt den Kopf und meint: So ohne Grund hätte der bestimmt nicht so schnell gezahlt Sie mussten aber unbedingt auf die andere Seite des Flusses gelangen. Der erste Mann kniete sich hin und betete zu Gott: So konnte er den Fluss schwimmend überqueren. Der zweite Mann, betete zu Gott und sagte: Der dritte Mann kniete sich nieder und sprach zu Gott: Diese warf einen Blick auf die Landkarte Haben Sie denn gar keine Ehre im Leib?!

Wissen Sie überhaupt, wie wenig Sie arbeiten? Ich will es Ihnen einmal vorrechnen: Das Jahr hat Tage, nicht wahr?! Davon schlafen Sie täglich 8 Stunden, das sind Tage - es bleiben noch Tage. Täglich haben Sie acht Stunden frei, das sind ebenfalls Tage es bleiben noch Tage.

Sie rechnen noch mit?? Samstags wird auch nicht gearbeitet, das sind nochmals 52 ganze Tage. Bleiben also noch 17 Tage. Nur ein Rest von 10 Tagen. Das Jahr hat 9 Feiertage, was bleibt übrig? Sage und schreibe 1 Tag! Und das ist der 1. Mai - und an dem wird auch nicht gearbeitet! Und da wollen Sie auch noch Urlaub???

Woche 78 Einst hütete ein Schäfer in einer einsamen Gegend seine Schafe, als ein junger Mann in einem Luxusjeep auftauchte und ihn fragte: Nun verband der junge Mann sein Notebook mit seinem Handy und geht ins Internet, scannt die Gegend mit Hilfe seines Satelliten-Navigationssystems, öffnet die Datenbank und einige Dateien, arbeitet, wie wild, während der Schäfer gemütlich einen Imbiss zu sich nimmt und sich ein Pfeifchen anzündet.

Der junge Mann ist einverstanden. Erstens kommen Sie hier mit Ihrem High-tech-Quatsch an und denken ich verstünde von alledem so gut wie nichts. Drittens möchten Sie dafür auch noch ein Honorar haben. Er kannte nur das Gegenteil. Er versuchte schwach zu protestieren: Woche 79 Ein Ehepaar fuhr am Wochenende an einen See, wo man fischen konnte. Der Ehemann liebte es im Morgengrauen zu fischen und seine Frau las unheimlich gern.

Eines morgens kam der Mann nach mehrern Stunden fischen zurück und wollte sich ein paar Stunden aufs Ohr hauen. Obwohl die Ehefrau sich in der Gegend nicht auskannte, entschied Sie mit dem Boot rauszufahren. Sie ruderte ein kurze Strecke, legte Anker an und nahm Ihre Lektüre auf. Nach kurzer Zeit erschien der Parkwächter in seinem Motorboot. Er sprach Sie an: Was machen Sie denn hier? Ich werde Sie mitnehmen und einen Strafzettel austellen müssen. Diskutiere NIE mit Frauen, die lesen können.

Eine Frau sorgt sich um die Zukunft bis sie einen Ehemann findet. Ein Mann macht sich niemals Sorgen um die Zukunft - bis er eine Ehefrau findet. Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann. Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet. Um mit einem Mann gluecklich zu werden, muss man ihn sehr gut verstehen und ihn ein bisschen lieben. Um mit einer Frau gluecklich zu werden, muss man sie lieben und darf gar nicht erst versuchen, sie zu verstehen.

Verheiratete Maenner leben laenger als unverheiratete, aber sie sind viel eher bereit zu sterben. Jeder verheiratete Mann sollte seine Fehler vergessen - es brauchen sich ja nicht zwei Personen das gleiche zu merken! Maenner wachen genauso gutaussehend auf, wie sie zu Bett gegangen sind. Frauen dagegen scheinen sich ueber Nacht irgendwie zu veraendern Eine Frau hat immer das letzte Wort bei einem Streit.

Alles was der Mann danach noch machen koennte, ist der Beginn eines neuen Streits. Dort war er zuerst mozärtlich, dann wurde er reger und nun haben wir einen Mendelssohn und wissen nicht woHindemith". Woche 83 Was ist der Unterschied zwischen einem evangelischen und einem katholischen Pfarrer? Beim evangelischen Pfarrer hängen die Windeln im Pfarrgarten; beim katholischen im ganzen Dorf. Woche 84 In Alabama. Ein Hochhaus steht in Flammen.

Im zehnten Stock steht ein Afroamerikaner. Unten haben Feuerwehrleute ein Sprungtuch ausgebreitet, aber er zögert: Nun ziehen die Feuerwehrleute das Tuch weg und rufen: Ich habe hundert Mal gewonnen.

Er hat nur viermal gewonnen. Woche 86 Ein Mann steht im Pissoir. Dabei fällt ihm die Brille runter. Staunend beobachtet das ein Nebenmann: Als die zu Ende sind, ist die Sache klar: Kardinal Ratzinger wird zum Getränkeholen aufgefordert. Er tritt aus dem Boot auf das Wasser und geht unter wie ein Stein. Die beiden anderen sehen sinnend den aufsteigenden Bläschen nach, und Drewermann sagt: Woche 88 Ein Ehepaar kommt gemeinsam in den Himmel.

Woche 89 Ein Philosoph und ein Pfarrer streiten sich darum, welcher der beiden von ihnen vertretenen Disziplinen der höhere Rang zukomme. Spöttisch meint der Pfarrer: Woche 90 Der Chef erzählt eine Witz und alle Angestellten biegen sich vor lachen - nur eine Sekretärin nicht.

Woche 91 Bill Gates stirbt und steht vor der Himmelspforte. Petrus öffnet ihm und führt ihn zum Thron von Gott Vater. Die Gründe würden sich die Waage halten, da er den Menschen zwar einiges an technischem Segen beschert, sie aber hintenrum wieder ordentlich gelinkt und abgezockt hätte.

Er lässt ihm freie Wahl und bittet Petrus, ihn doch einmal herumzuführen und ihm alles zu zeigen, damit ihm die Entscheidung leichter fällt. Sie kommen zuerst am Himmel vorbei. Alles hell und leicht, lauter Harfe spielende Engelchen, die auf ihren Wolken vorbeischweben, Nektar und Ambrosia schlürfend.

Ist ja ganz nett, denkt Bill Gates, aber doch ein bisschen langweilig. Dann darf er von oben einen Blick in die Hölle werfen. Dunkel und düster, viele sexy Frauen und Männer, alle in Reizwäsche, geil und lüstern sich auf die Hölleninsassen stürzend. Bill Gates fällt die Wahl nicht schwer und er entscheidet sich für die Hölle, in die er dann auch einen Tag später erwartungsvoll von Petrus geführt wird. Doch all die hübschen Frauen sind nicht mehr da.

Statt dessen kommen in schwarzes Leder gekleidete Folterknechte und spannen ihn auf die Streckbank. In der Mittagspause geht er ganz erschöpft und blau geschlagen zu Petrus und beschwert sich. Man hätte ihm doch was ganz anderes gezeigt, was denn das jetzt soll.

Petrus zuckt nur mit den Schultern und fragt ihn, wie naiv er, der erfolgreichste Computerexperte der Welt, denn eigentlich sei. Ob er denn nicht den Unterschied zwischen Demoversion und Vollversion kenne? Woche 92 Sie schleicht sich an ihren Mann heran und knallt ihm die Bratpfanne von hinten an die Birne. Er schreit auf, reibt sich den Kopf und sagt: Vor zwei Wochen war ich doch beim Pferderennen und das ist der Name des Pferdes, auf das ich gesetzt habe.

Den ganzen Tag plagt sie sich mit Gewissensbissen und bereitet ihm schliesslich ein Festmahl. Drei Tage spater schleicht sie sich wieder an ihn heran - boing! Er bekommt wieder ohne Vorwarnung eins ubergezwickt!

Wieder schreit er auf: Woche 93 Erster Schultag mit einer neuen Klasse. Die Lehrerin möchte ihre Schüler besser kennen lernen und jeder muss sich vorstellen. In der Pause ruft sie Francois zu sich und fragt ihn, ob die Geschichte mit seinem Vater wahr sei. Francois wird rot und stottert: Woche 94 Ein Zoologie-Student steht mitten im Examen. Der Professor deutet auf einen halbbedeckten Käfig, in dem nur die Beine eines Vogels zu sehen sind. Er schreibt eine Strukturformel an die Tafel und sagt: Da ruft einer der Studenten: Woche 96 Der jährige Michael beichtet: Kannst du das nochmal sagen?

Ich mag nicht mehr! Ende ist der Weltuntergang. Sagt das Euren Völkern. Gott gibt es wirklich. Ich habe Euch heute zwei schlechte Nachrichten zu übermitteln: Die Welt geht Ende unter.

Erstens, Gott gibt es wirklich und Zweitens, ich regiere bis ans Ende der Welt. Die Europäer haben nicht verstanden, was "Knappheit" bedeutet.

Die Afrikaner wussten nicht, was "Lebensmittel" sind. Die Amerikaner fragten, was unter "dem Rest der Welt" zu verstehen sei. Die Chinesen baten verwundert um zusätzliche Erklärungen zum Begriff "Meinung". Es wird eine nette Dekoration geben und eine kleine Musikband wird heimelige Weihnachtslieder spielen. Freuen Sie sich auf unseren Geschäftsführer, der als Weihnachtsmann verkleidet die Christbaumbeleuchtung einschalten wird!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit. Tina Bartsch-Levin Leiterin Personalabteilung 2. Wir werden unser Zusammentreffen daher ab sofort "Jahresend-Feier" nennen. Es wird weder einen Weihnachtsbaum noch Weihnachtslieder geben.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine schöne Zeit. Tina Bartsch-Levin Leiterin Personalabteilung 3. Tina Bartsch-Levin Leiterin Personalforschung 7. Schwule dürfen miteinander sitzen. Lesben müssen nicht mit Schwulen sitzen, sondern haben einen Tisch für sich alleine. Na klar, die Schwulen erhalten ein Blumenarrangement für ihren Tisch. Tina Bartsch-Levin Leiterin Klappsmühle 9. Tina Bartsch-Levin Leiterin Personalvergewaltigung Auf Euch habe ich gewartet!

Wir gehen ins Steakhaus!!! Ihr könnt ja, wenn Ihr wollt, bis auf den Mond fliegen, um am Tomaten haben auch Gefühle, sie schreien wenn man sie aufschneidet, ich habe sie schon schreien hören, ätsch ätsch ätsch! Ich wünsch Euch allen beschissene Weihnachten, besauft Euch und krepiert!!!!!

Die Schlampe aus der dritten Etage. Die Direktion hat inzwischen die Absage unserer Feier am Wir geben Ihnen an diesem Nachmittag bezahlte Freizeit. Josef Benninger Interimsleiter Personalabteilung Hinweis: Lesen Sie auch den Wochenwitz Nr.

Woche Schneewittchen, Herkules und Baron Münchhausen waren - das ist weitgehend unbekannt - gingen einst gemeinsam in eine Klasse. Da fällt Schneewittchen ein, dass sie noch einen alten Spiegel zu Hause hat, den man solche Sachen fragen kann und der immer die Wahrheit sagt.

So gehen sie zu Schneewittchen und sie geht als erste in das Zimmer mit dem Spiegel. Als sie rauskommt erzählt sie freudestrahlend, dass sie noch immer die Schönste im ganzen Land ist. Danach geht Herkules zum Spiegel und kommt sofort wieder mit strahlendem Lächeln zurück, denn er ist noch immer der Stärkste.

Zum Schluss geht Münchhausen zum Spiegel. Plötzlich stürmt Münchhausen aus dem Zimmer: Vier seiner Elfen feierten krank und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-Produktion nicht nach. Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spüren, den er haben würde, wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte. Dann erzählte ihm seine Frau dass ihre Mutter sich zu einem Besuch angekündigt hatte. Die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt.

Dann begann er damit den Schlitten zu beladen, doch eines der Bretter brach und der Spielzeugsack fiel so zu Boden, dass das meiste Spielzeug zerkratzt wurde - So ein Mist! Jedoch musste er feststellen dass die Elfen den ganzen Schnaps gesoffen hatten. In seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen und zersprang in tausend kleine Stücke, die sich über den ganzen Küchenboden verteilten. Jetzt gab es natürlich Ärger mit seiner Frau.

Als er dann auch noch feststellen musste, dass Mäuse seinen Weihnachtsstollen angeknabbert hatten, wollte er vor Wut fast platzen. Da klingelte es an der Tür. Er öffnete und da stand ein kleiner Engel mit einem riesigen Christbaum. Der Engel sagte sehr zurückhaltend: Ist es nicht ein schöner Tag. Ich habe da einen schönen Tannenbaum für dich.

Wo soll ich den denn hin stecken? Woche Sagt der Ober: Möchten Sie noch eines? Woche Ein Bauer und ein Ingenieur treffen sich in einer Kneipe. Sagt der Ingenieur zu dem Bauern: Du stellst mir jetzt eine Frage und wenn ich sie beantworten kann, bekomme ich von dir 5 Euro. Kann ich sie aber nicht beantworten, so bekommst du von mir Euro.

Es liegt auf der Wiese, ist braun und ganz flach. Plötzlich steigt es drei Meter hoch in die Luft, wird gelb und zu einem Würfel. Nach fünf Minuten fliegt es drei Meter nach Osten, wird rot und zu einer Kugel. Fünf weitere Minuten wird es wieder braun und flach und gleitet ganz langsam zurück zur Erde.

Woche Kommt ein Indianer zum Medizinmann und fragt ihn, wie das Wetter wohl im Winter sein würde. Der Medizinmann nimmt ein paar Steine vom Boden, schüttelt und bespuckt sie und wirft sie zu Boden.

Nachdem er sie lange betrachtet hatte, sagt er: Gehe schnell und sammle viel Holz. Auch dieser Indianer begibt sich sofort auf Holzsuche. Der Medizinmann wird aber unsicher und hinterfragt sich, was passiert, wenn nicht das eintritt, was er gesagt hatte. Als er dort nach dem Wetter im kommenden Winter fragt, rollt der Mitarbeiter mit seinem Stuhl zum Fenster und sagt: Die Indianer suchen wie verrückt nach Holz.

Danach bittet er die Kinder, Fragen zu stellen. Der kleine Robert ergreift das Wort: Herr Präsident, ich habe drei Fragen: Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmen-auszählung verloren haben, die Wahl trotzdem gewonnen? Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen? In diesem Moment läutet die Pausenklingel und alle Schüler laufen aus dem Klassenzimmer. Als sie von der Pause zurück kommen, lädt Präsident Bush erneut ein, Fragen zu stellen, und diesmal ergreift Joey das Wort: Herr Präsident, ich habe fünf Fragen: Warum hat die Pausenklingel heute 20 Minuten früher geklingelt?

Woche Drei Schulkollegen treffen sich am Stammtisch. Einer ist Sekundarlehrer, einer Primarlehrer und einer Hilfsschullehrer. Der Sekundarlehrer verabschiedet sich vom Stammtisch und nimmt das Auto um heimzufahren. Er hat zuviel getrunken und wird unterwegs von der Polizei angehalten. Sie nehmen ihm das Billet. Er geht zurück an den Stammtisch und erzählt dies seinen Kollegen. Danach fährt der Primarlehrer ebenfalls mit dem Auto nach Hause, wird von der Polizei kontrolliert und ihm wird das Billet ebenfalls abgenommen.

Er kommt zurück an den Stammtisch und erzählt es den anderen. Danach geht der Hilfsschullehrer nach Hause. Nimmt auch das Auto. Auch er hat zuviel getrunken. Als er wieder an den Stammtisch zurückkommt, hat er die beiden Ausweise der anderen Lehrer dabei und grinst. Woche Drei Achtung: Die folgende wahre Geschichte ist lustiger als mancher Witz und hat sich deshalb als "Witz der Woche" qualifizeirt.

In seiner Forderung gab der Rechtsanwalt an, die Zigarren gingen in einer "Reihe von kleinen Feuern" verloren. Die Versicherungsgesellschaft weigerte sich zu zahlen, aus folgendem einleuchtendem Grund: Der Mann habe die Zigarren geraucht. Der Richter entschied dennoch, da der Rechtsanwalt die Police der Gesellschaft hatte, in welcher ihm zugesichert wurde, das seinen Zigarren versichert seien und ihm garantiert wurde dass sie auch gegen Feuer geschutzt sind, ohne zu benennen welchen Arten von Feuer nicht akzeptierbar sind, dass die Gesellschaft verpflichtet ist die Forderungen zu bezahlen.

Statt eines langen und kostspieligen Berufungsprozess, akzeptierte die Versicherungsgesellschaft die Entscheidung und zahlte dem Anwalt Nun kommt der beste Teil! Nachdem der Anwalt den Check eingelost hatte, lies die Versicherunggesellschaft ihn verhaften wegen 24 facher Brandstiftung!!!

Seine eigenen Versicherungen und Aussagen vom vorherigen Fall wurden gegen ihn benutzt, der Anwalt wurde schuldig gesprochen sein versichteres Eigentum mutwillig in Brand gesetzt zu haben und wurde zu 24 Monaten Haft und einer Geldstrafe von Dies ist eine wahre Geschichte und bekam den 1. Platz im letzten Kriminellen Rechtsanwalt Wettbewerb. Ein kleiner Junge steht auf und sagt: Kein anderes Kind wagt es, etwas zu sagen.

Bush sieht sich im Raum um. Mit ruhiger Stimme sagt er: Woche "Debatte" Zur Jahrtausendwende , als die Juden Rom verlassen sollten, weigerten sie sich, zu gehen. Dann kam dem Papst eine Idee: Eine Debatte sollte darüber entscheiden, ob die Juden nun bleiben dürfen oder nicht und somit aus Rom auswandern müssen. Stellvertretend für die Christen sollte natürlich der Papst sprechen, aber bei den Juden traute sich keiner so richtig, gegen ihn anzutreten.

Doch auf einmal war der alte Moschi da. Er würde gegen den Papst antreten, allerdings nur unter einer Bedingung: Die Debatte müsse ohne Worte von statten gehen. Dem Papst war es egal und er war einverstanden.

Und so kam es, dass sie sich einige Tage später trafen, um die Debatte zu halten. Auf der einen Seite waren die Christen, auf der anderen die Juden und mitten drin der alte Moschi und der Papst. Der Papst begann die Debatte, indem er drei Finger hoch hielt. Daraufhin hob Moschi einen Finger.

Dann zeigte der Papst auf die Zuschauer. Und Moschi zeigte auf den Boden. Jetzt holte der Papst Wein und eine Oblate aus seinem Mantel. Und Moschi erwiderte es, indem er einen Apfel hervor holte. Der Papst schaute ganz verdutzt und gab letztendlich auf und somit durften die Juden in Rom bleiben. Der Papst fing an zu erzählen: Im Nahmen des Vaters, des Soh Daraufhin zeigte Moschi aber nur einen Finger und wollte somit sagen, dass es nur einen Gott gibt.

Als ich auf alle Leute gezeigt habe, wollte ich darauf hinweisen, dass Gott in allen von uns steckt. Er aber zeigte auf den Boden, um uns daran zu erinnern, dass Gott auch hier ist. Somit holte ich den Wein und die Oblate, um auf die Vergebung Jesus zu deuten.

Und daraufhin konterte er wieder und wies auf die Ursünde hin, als er den Apfel zum Vorschein gebracht hatte. Auf alles hatte er eine Antwort, ich bin ihm einfach nicht gewachsen!

Zur selben Zeit spielte sich dasselbe bei den Juden ab. Sie wollten wissen warum der Papst aufgegeben hat und somit fing Moschi an zu erzählen: Dann hat er auf alle gezeigt und wollte sagen, dass die uns aus Rom verjagen werden, aber ich hab auf den Boden gezeigt, um zu zeigen 'Wir bleiben HIER'" Nun fragten alle den alten Moschi, was dann passiert sei und Moschi antwortete: Woche Ein Arbeiter kommt zu spät zur Arbeit.

Wenn ich Kopfweh habe, mache ich mit meiner Frau Sex! Fragt ihn der Chef: Und Chef - eine schöne Wohnung haben Sie! Woche Ein finnischer Holzhacker geht nach Kanada, um dort nach Arbeit zu suchen. Er findet einen Holzfällerbetrieb, der Arbeiter sucht. Der Chef will ihn erst einmal testen und sagt ihm: Der Chef gibt ihm am nächsten Tag eine weitere Chance. Der Finne geht, kommt noch viel kaputter an und hat mit Müh und Not 40 Bäume gefällt. Der Chef wird langsam muffelig, lässt ihm aber noch eine dritte Chance, immerhin braucht er die Arbeitskraft.

Der Finne geht, hat 47 Bäume gefällt und fällt fast um vor Müdigkeit. Der Chef fängt nun wirklich an sich zu wundern, nimmt die Motorsäge in die Hand, prüft sie, zieht an der Schnur und der Motor läuft.

Da sagt der Finne: Woche Ein Mann in einem Supermarkt - scheinbar total überfordert und verloren. Ich bin nicht so ganz da Ich suche auch meine! Wie sieht denn Ihre aus? Und Ihre, wie sieht sie aus? Woche Schröder will einen arbeitslosen Architekten trösten: Woche Was ist der Unterschied zwischen Christentum und Kommunismus? Während das Christentum die Armut immer nur predigt, hat der Kommunismus sie verwirklicht.

Woche "Bundeskanzler Schröder begegnet einem Muli. Ich bin ein Bundeskanzler. Dann bin ich ein Rennpferd! Was sollen wir tun? Bald bekommen sie neue Befehle", antwortet die Bodenstation. Einige Stunden vergehen und die Besatzung des Raumschiffes erkundigt sich erneut: Haben sie sich etwas ausgedacht?

Woche Ein Mann wird von einer Politesse angehalten. Woche Drei Bauarbeiter sitzen auf dem Baugerüst und machen Mittag. Der deutsche Arbeiter beschwert sich: Durch einen Kollegen, der die Klagen gehört hatte, erfahren es die betroffenen Ehefrauen. Nun schauen die beiden die blonde Frau des Blonden an, und diese entrüstet: Woche Eine Blondine sitzt auf einem Ast und sägt daran.

Kommt eine Brünette vorbei, meint: Die Blondine sägt unverdrossen weiter, der Ast bricht, sie fällt runter und tut sich höllisch weh. Als die Brünette wieder vorbeikommt, bedeckt die Blondine angsterfüllt die Augen und ruft entsetzt: Woche Ihr Tagebuch: Am Samstag Abend hat er sich echt komisch verhalten.

Wir wollten noch auf ein Bier ausgehen. Ich war den ganzen Tag mit meinen Freundinnen beim Einkaufen und kam deswegen zu spät - womöglich war er deswegen sauer. Er war zwar einverstanden, aber blieb so schweigsam und abwesend. Ich fragte, was los ist, aber er meinte nur "nichts".

Dann fragte ich, ob ich ihn vielleicht geärgert habe. Ich versteh ihn einfach nicht, warum hat er nicht einfach gesagt "ich liebe Dich auch". Er kam 10 Minuten später nach und zu meiner Überraschung hat er auf meine Liebkosungen reagiert und wir haben uns geliebt. Ich habe mich in den Schlaf geweint. Mein Leben hat keinen Sinn mehr. Heute hat der 1. FC Köln verloren, aber wir hatten prima Sex. Woche Seid ihr den Geschlechterkampf leid? Männer und Frauen sind unterschiedlich.

Darin besteht keine Frage. Aber anstatt sich auf die negativen Eigenschaften von Männern und Frauen zur verschärfen, warum nicht die Positiven loben?

Lasst uns mit den Frauen anfangen: Er baut ihn wieder auf, sucht nach Schwachstellen, und findet im Inneren des Schrankes eine lockere Stelle. Die Stewardess beobachtet sie und fragt sie nach ihrem Ticket. Sie erklärt der Blondine, dass sie für die "Zweite Klasse" bezahlt hat und sie solle dorthin zurückgehen und sich dort wieder hinsetzen. Der Co-Pilot geht zu der Blondine und versucht ihr zu erklären, dass sie zurück soll, weil sie nur "Zweite Klasse" bezahlt hat.

Darauf hin sagt der Pilot ganz lässig: Ich bin mit einer Blondine verheiratet und ich spreche blond! Die Stewardess und der Co-Pilot sind beeindruckt und fragen den Pilot, was er der Blondine erzählt hat, damit sie ohne Widerrede zu ihrem Platz zurück ging. Woche Kaffee zur Sahne: Woche Liebe Frau Bauwens, liebe Frau Birkenbihl, darüber bin ich heute im Netz gestolpert und habe mich fast schräg gelacht.

Vielleicht geht es Ihnen ebenso! Ich kann diese Aussage nicht überprüfen oder bestätigen.

Wonach suchen Sie?

Sie können der Lösung auch ein Aroma hinzufügen oder sie verdünnen.

Closed On:

Entscheidend ist dabei die Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen jedes Betroffenen. Hab anfang des Jahres noch einiges an Steuern bezahlt und jetzt sind ja einige Werte ins minus gerutscht.

Copyright © 2015 wholesumfamilyfarms.info

Powered By http://wholesumfamilyfarms.info/