JA zum angepassten UMA-Kredit

Angebote rund um den Immobilienkauf

Prodekanat für Lehre.

Man sieht, dass das Leben in Sydney im Jahr durchschnittlich noch circa 30% günstiger war, als in New York. 11 Jahre später hat sich das Blatt dann plötzlich gewendet und die Lebenskosten in Sydney sind ungefähr 30% teuerer als in der amerikanischen Vergleichsstadt. München - Wer einen Blick auf eine Deutschlandkarte mit den durchschnittlichen Lebenshaltungskosten wirft, der wird feststellen, dass München tiefrot für .

Lloro und López del Micay – die regenreichste Städte der Welt – die höchste Niederschlagsmenge

1 SR 2 SR 3 Eingefügt durch Ziff. I der V vom Juni , in Kraft seit 1. Aug. (AS ). 4 Fassung gemäss Ziff. I der V vom

Das bemerke ich immer wieder. Auch das aufgeräumte Zimmer ist mittlerweile normalzustand. Letztes Jahr sprach mich mein Mitbewohner an: Gelernt habe ich, wenn du dich nicht gut fühlst sabotierst du dich selbst.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei Thomas bedanken. Der mich immer wieder zum aufräumen und ausmisten bewegt hatte. Vorher hatte ich Blockaden im Kopf, es fühlt sich jetzt viel freier an.

Ich bemerke wie sich in mir Disziplin aufbaut, sei es durch Sport, Uni oder das Zimmer. Jeden Tag setze ich mich mindestens 2h hin und lerne für die Uni. Ich habe versagt, ja. Gelernt habe ich mega viel. Nicht umsonst ist das Gegenteil von Erfolg Nichtstun. Beim Reiten lernen gehört auch mal hinfallen dazu. Ein Tagebuch werde ich weiterführen, da es mir enorm viel gebracht hat. Auch werde ich mich weiterhin meinen Ängsten stellen.

Als nächstes Ziel nehme ich mir vor meine Zeitfresser zu analysieren und zu neutralisieren. Ich werde derzeit pro Monat einmal geblitzt. Nach dem alten Punktesystem hätte ich bei Lufthansa nicht mehr als Pilot anfangen können da man hier maximal 5 Punkte haben durfte. Dies hat mich dann auch sehr betrübt. Dankbar bin ich mittlerweile wenn ich auf bundesdeutschen Autobahnen in die Falle tappe, denn hier lässt man mich meine Sünden mit Paypal bezahlen.

Ein kleines Auto wie mein Fiat hilft hier auch nix da man ja mit jeder Schüssel ziemlich schnell mal über Sachen ist.

Alles in allem zahle ich pro Jahr ein paar hundert Euro dafür. Darum hab ich mich gefragt was mich wirklich dazu bringen könnte die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit einzuhalten.

Also warum entwickelt man nicht eine App mit der sich die Geschwindigkeit von vorbeifahrenden Autos messen lässt. Man kann das Ganze gern auf Video festhalten quasi als Beweis. Diese Messung lädt man dann in einem Portal hoch und der Strafzettel geht dem Verkehrssünder direkt mit Link zum Video zu.

Ich habe früher immer versucht, das maximale aus mir heraus zu holen. Pascal, du musst es schaffen, der Welt beweisen. Irgendwann habe ich das entspannen vergessen, nur noch versucht krampfhaft Leistung zu erzielen. Selbiges bei der 90 Tages Challenge. Sie fand es komisch, das sie mir was vorgegaukelt hätte. Ich hatte danach nicht mehr dieses Gefühl, dass ich jemanden ansprechen muss obwohl meine Gefühle ganz woanders lagen. Danach bin ich losgezogen quer durch das Bundesland und habe Sachen gemacht, die schon viel zu lange aufgeschoben worden sind.

Dabei haben ich immer wieder Menschen kennen gelernt und Nummern eingesammelt. Ein Mädchen das ich für total durchgeknallt halte. Ein Mädchen hat mir nie mehr geantwortet. Bei der anderen ist es irgendwie verlaufen. Heute erst habe ich wieder eine Nummer bekommen. Ein Mädchen wurde von einem Typen mit Pistazien abgeworfen. Ich dachte mir nur oh man was fürn Assi. Sie war am Musik hören, er wollte nur eine Kippe von ihr. Ich hab sie im nachhinein auf dem Typen darauf angesprochen.

Das ist die Devise. Ich setze mich selbst schnell unter Druck, diese Challenge hat mir dabei geholfen dies zu erkennen. Zwanghafter Erfolg währt nicht lange. Ich habe noch einen Super Date Tipp von Garnixoderguru bekommen.

Ich bin ein zynisches, boshaftes Arschloch. Zugegeben in der Kombination habe ich das noch nicht gehört aber in Einzelauszügen. Getroffen hat mich das auch nur selektiv. Kommt immer drauf an wer es wann in welchem Kontext sagt. Als Diplomat würde ich wahrscheinlich den dritten Weltkrieg auslösen.. Allerdings habe ich aufgehört Menschen von irgendwas überzeugen zu wollen.

In meiner Jugend hat dieser abgelegte Charakterzug manchmal zu harten Diskussionen geführt bei denen alle Kombattanten am Ende ziemlich angepisst waren und wochenlang nicht mehr miteinander gesprochen haben.

Es bringt auch nichts. Aggressive Argumentation führt beim Gegenüber fast immer zu einer vollkommenen Abwehrhaltung. Mögen meine Argumente noch so richtig und gut sein, sie werden als Angriff gewertet und auf den Angriff folgt einfach nur Abwehr und Verteidigung. Das führt auf beiden Seiten zu einem wohlig warmen Gefühl in der Magengrube und man hat sich weiterhin lieb.

Zwar ein Widerspruch aber Harmonie hat doch auch was. Was ich meine und was der Gelobte versteht sind dann aber irgendwie doch immer zwei paar Stiefel. Hat den Vorteil das ich meinen Zynismus pflegen kann ohne Menschen an den Karren zu fahren. Man kann eigentlich nicht genug Dinge haben. Menschen sollen auch gut und viel essen. Was bietet sich da mehr an als Döner, Pizza und Burger? Danach noch ein Kuchen und ein Eis.

Bei dem ganzen Stress den man so hat hilft das ja auch das Gemüt zu beruhigen. Dick bist du sowieso nur wegen der Schilddrüsenunterfunktion. Dem widerspreche ich dann in der Regel energisch und wechsle das Thema.

Einzig beim Thema Rassismus packe ich noch die Axt aus. Nazis habe ich noch keine umgekrempelt.. Geld macht nicht glücklich, allerdings offensichtlich auch nicht unglücklich.

Wenn ich Leuten erkläre, wie wichtig genug Geld für mich ist ernte ich manchmal Kopfschütteln, Ansagen wie: Ich lebe doch jetzt oder auch mal nen Satz wie: Gönne dir doch mal was. Aber ich glaube ja man muss etwas breiter denken.

Wir reden hier von Successful Living der Diesel Spruch aus den Neunzigern oder besser gesagt von einem zufriedenen glücklichen, erfolgreichen Leben. Darunter liegen aber ein paar Voraussetzungen die irgendwie notwendig sind, damit die eigenen Lebensziele erreicht werden können. Viele Menschen die man fragt nennen hier: Und klassischerweise kann man das zumindest derzeit noch nicht kaufen.. Durch genug Kohle auf der Bank muss ich weniger oder gar nicht mehr arbeiten.

Ich habe Zeit Sport zu machen. Ich habe keinen Druck im Job zu bestehen und das kann schonmal nicht meine Psyche angreifen. Ich habe Zeit und Geld gesunde Mahlzeiten zu kochen und ich bin in der Lage so lange zu schlafen wie es mir gutut. Klar ist natürlich auch das mich Geld nicht vor Krebs oder erblich bedingten Krankheiten schützt..

Beziehungen scheitern oft an vielen verschiedenen Dingen.. Zwei Probleme die man mit ausreichend Schotter nicht mehr hat. Ich habe die wiedereinmal Zeit mich um die Beziehung zu kümmmern wenn ich nicht alleine mit geldverdienen beschäftigt bin. Ich bin vielleicht entspannter und ertrage Krisen in der Partnerschaft besser.

Der Diskussion ums Geld habe ich die Grundlage genommen. Geld gibt mir aber ggf. Palau fände ich nett. Du bist wahrscheinlich nur einmal bei der Show hier dabei. Wenn du über den Jordan gehst war es das. Du wirst 60, 70 oder 80 Jahre alt. Ein Drittel verpennst du.. Bildung und ein Drittel steht dir zur freien Verfügung.. Am Schlaf kann ich nichts ändern.

Bei den anderen zwei Parametern allerdings schon. Es ist nicht so geil die wachsten und fittesten Stunden pro Tag für die Arbeit zu opfern, Abends dann mehr oder weniger fertig heimzukommen um dann eben alles andere zu machen. Darum lache ich Menschen die mit ihren Überstunden prahlen auch immer hart aus.

Geld kauft mir Zeit. Zeit das zu tun was ich will. Sei es nur weil ich vielleicht auf 30 Stunden pro Woche reduzieren kann Immerhin 10 Stunden mehr das zu tun was ich mag und nicht was was ein anderer für richtig hält.

Geld kauft Zeit kauft teilweise Liebe und Gesundheit.. Die Finanzblogger Szene ist zahlreich und scheinbar werden es immer mehr die etwas zu sagen haben.

Ich beurteile das nicht. Da ich aber ab und zu wieder auf fragwürdige Artikel aufmerksam werde.. Ich finde es okay wenn Leute mit Ihren Blogs Geld verdienen möchten. Nur sollte man das dann auch klar darstellen. Sonst ist das einfach nur armselig. Schleichwerbung braucht kein Mensch und unerfahrene Leser fallen dann solchen Dingen mehr oder weniger zum Opfer.

Klar der oben verlinkte Artikel hat einen Hashtag am Ende werbung.. Sollte ich wider erwarten mal Werbung für irgendwas machen, wird das auch so gekennzeichnet. Meine Geschichten in denen ich oft selbst nicht so glorreich wegkomme sind nicht erfunden.

Mein Depot und die ganzen Papiere darin existieren wirklich und alle Zahlen die ich hier veröffentliche sind real. Seit ein paar Wochen kann man meinen Erfolg bzw. Mein Ziel habe ich mal dort formuliert ich sollte noch dran feilen und die Werte in meinem Depot findet man immer auf der Startseite von theskunk.

Fragen beantworte ich gerne in den Kommentaren oder auch per Email: Das erste Drittel der 90 Tage ist rum. Zeit für eine Zwischenbilanz. Pascal hat Angst vor fremden Menschen und Ansprechangst. Vorweg, ich habe die Kommentare gelesen.

Super, dass es so gut ankommt. Lob des Sexismus ist ein sehr geiles Buch. Gute Bücher haben meist komische Namen, denke an Dale Carnegie: Den ersten Tag der Challenge habe ich mein Zimmer aufgeräumt. Ich bin sehr erstaunt mit welchem Elan ich prokrastinieren wollte.

Daran merkt man ganz stark, hier ist eine Sache vor der ich sehr viel Angst habe. Ich habe mir vorgenommen auf ein Elektronisches Festival in unserem Ort zu gehen. Direkt raus aus der Komfortzone rein in die Hölle. Ich betrete das Festival. Ich merke wie unwohl ich mich unter Menschen fühle. Die Musik ist zwar gut, die Sonne scheint, der Bass knallt. Aber es ist die gefühlte Hölle. Die pure Anwesenheit von Menschen löst Panik in einem aus. Komisch früher bin ich gerne auf Festivals gewesen.

Habe sehr gerne Leute kennen gelernt. Ich habe mir eine ruhige Ecke gesucht. Ich bin fertig mit den Nerven. Ich verlasse das Festivalgelände nach 31 min, Durchgeschwitzt, am Boden. Habe es nicht mal nach Hause geschafft. Ich brauchte eine Pause, da alle meine Muskeln weh taten. Normalerweise gehe ich die Fache Strecke, aber heute war ich einfach auf. Auf dem Weg nach Hause fiel mir auf, dass ich die Preisschilder nicht mehr lesen konnte.

Die Farben sind genauso prächtig, aber alles ist Verschwommen. Endlich Zuhause, Willkommen in der Hölle. Meine Wahrscheinlichkeits Maschine hat sich entschieden mich auf einem Trip zu schicken, einen Trip der Schmerzen. Ich versuche den Schmerz zu betäuben. Vor Erschöpfung schlafe ich gegen 18 Uhr ein. Wache um 21 Uhr wieder auf. Die Wahrscheinlichkeit Maschine lässt den Körper beben.

Kurze Schocks, kurze schmerzvolle Schocks. Wenn man das was in einem Abging in Lieder fassen sollte kommen diese beiden sehr nahe: Ich habe nach dem Training ein echt hübsches Mädchen angesprochen, naja war echt nicht so cool, shittest der komischen Art. Hat ein gefühlt die ganze Zeit angestarrt und nix gesagt. Bis zum Schluss, dass sie weg müsse.

Heute habe ich Mut gefasst um ein Bauteil von einem Baumarkt zu holen. Denke mir, ist ja nichts dabei. Die Atmung wird flacher. In diesem Moment erinnere ich mich an früher. Es war vor dem Studium nie ein Problem Personen anzusprechen, wieso sollte das jetzt ein Problem sein?

Ich war, wie so oft, überrascht, dass die Personen sehr nett zu einem waren. Wir haben alle Bauteile zusammengesucht. Mein altes Verkäufer Talent kommt wieder aus mir heraus. War ein angenehmes und freches Gespräch mit einem hübschen Mädel. Gegen Nachmittag habe ich mich mit einem Kumpel getroffen. Er hat mich auf das letzte Jahr angesprochen, welches nicht zu meinem Besten gehört hatte. Ich habe mich in die Selbständigen Falle begeben, hatte eine Familie die mir ihr Versagerleben aufzwingen wollte, Probleme mit Feministen und Kommunisten.

Es brannte förmlich überall. Gesund für das Mindset war es nicht. Jedenfalls habe ich bemerkt, dass ich gegenüber vielen Personen nicht der Sozial Kompetenteste war. Ich war sehr unausgeglichen. Während des Abiturs hatte ich einen Freundeskreis, überall kannte ich Personen, war kontaktfreudig. Während des Studiums habe ich angefangen mich selbst auszugrenzen.

Dann beginnt die Maschine Schlüsse zu ziehen. Ich werde bei einigen Personen eine kleine Wiedergutmachung machen. Es geht nicht darum, einen auf Bittsteller zu machen, sondern zu seinen Fehlern zu stehen, ein besserer Mensch sein zu wollen. Und das Selbstbewusstsein hängen irgendwie zusammen. Die Pornosucht existiert bei mir auch noch nicht so lange. Ende Abi Heute habe ich den ersten Tag nicht masturbiert.

Alter war ich unruhig, ständig gewälzt. Erstaunlicherweise war ich nach 6 Stunden sehr ausgeschlafen. Mittlerweile haben wir es 14 Uhr. Ich kann mich kaum auf was konzentrieren. Mein Kopf sagt nur noch Sex. Blöd, dass ich trotz der schmerzen im Bein rausgegangen bin.

Es ist nicht besser geworden. Gestern habe ich den Rest des Tages in der Pornohölle verbracht. Es ist erstaunlich wie sehr ich gestern die Welt bereisen wollte. Es ist erstaunlich wie sehr das Selbstbewusstsein bei Nofap explodiert.

Bis es durch Porn implodiert. Es ist erstaunlich, dass dieses Gefühl, dass mich jemand geschlagen hatte, dieses bedrückende Gefühl, einfach weg war. Auch die Körperzuckungen waren weg. Heute bin ich aufgewacht. Ich will mich am liebsten nur noch einkuscheln und weinen. So schlapp, dass ich den Fehler mache nicht aufzustehen und einen weiteren Tag in der Pornohölle verbringe. Ich habe mir selbst angedroht die Daten zu veröffentlichen, wenn ich weiterhin so viel Zeit auf solchen Seiten verbringe.

Irgendwie konnte ich meine Chinese Wall nicht durchbrechen. Ich habe keinen angesprochen. Bin dann nachmittags eingeschlafen. Keine Menschen, keine Leute die dich anrempeln, anschreien, dich verprügeln.

Es war sehr angenehm. Ich war tiefenrein entspannt. Heute habe ich mich richtig gefreut, um 16 Uhr treffe ich mich mit Freunden. Wie fast immer seit dem Studium.

Mädchen steht vor mir an der Kasse, ultra hübsch. Sie kauft Essen und Kondome. Ich kann sie riechen. Die Hormone drehen durch.

Ich will sie gottverdammt nochmal ansprechen. Ich stehe wie angewurzelt da. Ich gebe mir für den Tag Bettrumlümmelverbot. Denke über die letzten zwei Jahre nach. Ich verstehe es nicht ganz. Ich lebe nicht mehr in Armut. Ich habe keine Eltern mehr die einen schaden möchten. Ich habe kein schlechtes Umfeld mehr. Dennoch fühle ich mich nicht gut. Ich liege auf dem Boden und weine, wie so oft, und verstehe nicht was so schlecht an meinem Leben sein soll, das diese Gefühle rechtfertigen.

Ich denke nach über ein Mädchen. Ich war letztes Jahr unsicher, unzufrieden und launisch. Habe mich also selbst aus der Liste der potenziellen Partner gestrichen.

Es war oft beim Essen in der Mensa. Jemand sagt etwas, man selbst hatte dazu was gedacht, aber Sie hat meine Gedanken oft ausgesprochen. Sie ist eine Person die eine positive Lebenseinstellung hat, sehr sparsam mit Geld umgeht, eine Person mit der man sehr viel lachen kann. Eine Person, der man nur in die Augen schauen muss, damit der Körper anfängt Dopamin auszuschütten.

Eine Person, die man jetzt immer noch irgendwie vermisst. Unser Umfeld hat es sehr schnell gecheckt, dass wir uns mögen. Ich war zu doof den Sack zu zu machen. Dirk Kreuter hätte dazu gesagt:. Aus Hase wurde Schnucki, Pascali und dann nur noch Pascal… verständlich.

Seit Januar lebe ich auch zurückgezogen. Ich habe sogar mit dem Trading aufgehört…. Dadurch steigt einerseits die Effizienz, andererseits haben die Asylsuchenden schneller Gewissheit, ob sie in der Schweiz bleiben können. Die unentgeltliche Rechtsvertretung, die jedem Asylsuchenden zusteht, garantiert, dass die Verfahren fair und rechtsstaatlich einwandfrei ablaufen.

Die vorliegende Revision ist die erste seit langem, die wirklich Verbesserungen bringt. Jahr für Jahr steigen die Krankenkassenprämien an — für immer mehr Haushalte sind diese schlicht nicht mehr tragbar.

Nun hat der Kanton Bern einen massiven Abbau bei den individuellen Prämienverbilligungen beschlossen. Mit der Abstimmung vom Februar haben wir die Gelegenheit, diesen sozialpolitisch verheerenden Fehlentscheid zu korrigieren.

Die Spekulation auf Nahrungsmittel ist eine verantwortungslose Form der Profitmacherei. Die Initiative setzt diesem Treiben ein Ende und lässt den Derivatehandel auf Lebensmittel nur noch für die Preisabsicherung der Bauern zu. Damit reduziert sie das Risiko von Preisblasen in diesem heiklen Segment.

Jetzt dem Komitee beitreten! Februar kann das Stimmvolk entscheiden, ob die Schweiz die Schleusen für den internationalen Transitverkehr ganz öffnen und künftig doppelt so viele Lastwagen durch die Alpen fahren lassen will — oder eben nicht. Auf diesen Tag hat der Bundesrat die Abstimmung über die 2. Unter dem Deckmantel, etwas Beschlossenes durchzusetzen, geht die Initiative noch weiter als die von uns bekämpfte Ausschaffungsinitiative.

Die Initiative hebelt unseren Rechtsstaat aus und verstösst gegen die Grundrechte. Zudem ist sie eine unschweizerische Zwängerei und wegen des beschlossenen Umsetzungsgesetzes unnötig.

Oktober steht die Schweiz vor einem Richtungsentscheid: Wollen wir uns von Europa und der Welt abschotten? Wollen wir Grosskonzerne und Reiche weiterhin privilegiert behandeln? Unsere Antwort ist Nein. Wir wollen den gemeinsam erlangten Wohlstand gerechter verteilen! Denn obwohl wir eines der reichsten Länder sind, sind Einkommen und Vermögen sehr ungleich verteilt.

Das wollen wir ändern. Wir kämpfen mit unseren Forderungen für eine Gesellschaft, in der jeder Mensch gleiche Chancen erhält, seinen Platz hat und über seine Lebensverhältnisse bestimmen kann. Denn wahrer Fortschritt hat das Ziel, allen Menschen — egal welcher Herkunft — ein gutes Leben in und mit der Gesellschaft zu ermöglichen.

Zur Bestellung bitte untenstehendes Bestellformular verwenden. Sie gelangt am Juni zur Abstimmung. Die Revision ist dringend nötig und beendet eine unhaltbare und ungerechte Situation. Die Finanzierung von Radio und Fernsehen wird auf eine neue Grundlage gestellt: Eine Abgabe der Haushalte und Unternehmen löst die heute geräteabhängige Gebühr ab. Die von den schweizerischen Studierendenschaften lancierte und von der SP unterstützte Stipendieninitiative will, dass der Bund Grundregeln im Stipendienbereich festlegt und dass ein Stipendium im Härtefall die Lebenshaltungskosten deckt.

Das geht indirekt zulasten von Familien mit tiefen und mittleren Einkommen und öffnet ein Steuerschlupfloch — zu diesem unsozialen und teuren Steuergeschenk sagt die SP klar Nein. Was auf den ersten Blick aussieht wie eine zukunftsweisende Strategie, ist finanzpolitisch brandgefährlich, denn mit einem Ja zur Initiative würde die Schweiz ein unkalkulierbares Risiko eingehen: Und obwohl sie nicht progressiv ausgestaltet ist, schneidet die Mehrwertsteuer als Ergänzung zur Einkommenssteuer bezüglich Effizienz, Einfachheit und Transparenz vergleichsweise gut ab.

Die Bevorzugung einiger weniger Reicher ist ein Affront gegenüber allen regulären Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern. Es ist nicht einzusehen, weshalb ausländische Millionäre nur einen Bruchteil dessen, was von regulären Steuerpflichtigen verlangt wird, an Steuern bezahlen müssen. Fünf Kantone haben die Pauschalbesteuerung bereits abgeschafft und damit keine negativen Erfahrungen gemacht.

Das prominente Beispiel des Kantons Zürich beweist auch, dass mit der Abschaffung der Pauschalbesteuerung keine Steuerausfälle zu befürchten sind. Wenn wohlhabende Ausländer ihre hohen Einkommen wie die einheimischen Steuerzahlenden regulär versteuern, können die Steuereinnahmen sogar steigen.

Die Initiative atmet den Geist von Fremdenfeindlichkeit und Kolonialismus und droht, die Schweiz zu isolieren. Die extreme Reduktion der Zuwanderung auf beinahe null hätte verheerende Konsequenzen für Kultur, Arbeitsplätze und Wirtschaft. Es steht der Schweiz nicht zu, Familienplanung und Geburtenkontrolle im Ausland zu betreiben. Solche Ideen erinnern an die dunklen Zeiten des Kolonialismus und laufen den Zielen heutiger Entwicklungszusammenarbeit zuwider.

Diese schränkt den Handlungsspielraum der Nationalbank massiv ein und gefährdet die Stabilität des Schweizer Frankens und die geldpolitische Glaubwürdigkeit der Schweiz. Mit der absurden Vorschrift, 20 Prozent ihres Vermögens in Gold zu lagern, wäre die Nationalbank den Launen der Finanzmärkte auf Gedeih und Verderb ausgeliefert und würde zu einem leichten Ziel für internationale Spekulanten.

September zur Abstimmung. Es gibt verschiedene Gründe für ein Ja zur entsprechenden Vorlage. Mit einer öffentlichen Krankenkasse könnte der Pseudo-Wettbewerb auf Kosten der Versicherten beendet, die Verschleuderung von Prämiengeldern verhindert und die Prämienexplosion gestoppt werden. Mit dieser Forderung ist die Mindestlohninitiative ein wichtiger Eckpfeiler einer Politik zu Gunsten der gesamten Bevölkerung und nicht nur zum Vorteil einiger Privilegierter und entspricht damit einem zentralen Anliegen der SP.

Aus diesem Grund hat der SP-Parteitag bereits im Oktober beschlossen, zusammen mit dem Schweizerischen Gewerkschaftsbund eine Initiative für einen gesetzlichen Mindestlohn vorzubereiten und zu lancieren. Mehr Informationen zur Mindestlohn-Initiative finden sich auf der Webseite des nationalen Kampagnenkomitees: Dazu kommen jährliche Unterhalts-, Instandhaltungs- und Betriebskosten.

Über die gesamte Betriebsdauer werden die neuen Kampfjets mehr als zehn Milliarden Schweizer Franken kosten. Dieses Geld fehlt anderswo: Die Initiative verlangt, dass Personen, die sich an Kindern oder Abhängigen sexuell vergehen, nie mehr eine berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeit mit Minderjährigen oder Abhängigen ausüben dürfen. Das unwiderrufliche Berufs- und Tätigkeitsverbot erfolgt dabei automatisch und gilt lebenslang. Die Initiative ist unpräzis und unverhältnismässig.

Sie impliziert ein automatisch in Kraft tretendes lebenslanges Berufsverbot und lässt dem Richter keinen Ermessensspielraum. Dass Kinder unversehrt aufwachsen können und in ihrer körperlichen und psychischen Integrität geschützt werden, ist für die SP ein grosses Anliegen. Dies ist jedoch mit dem bereits erarbeiteten Gesetz gegeben, das im Jahr in Kraft tritt.

Das Ziel von Initiative und indirektem Gegenvorschlag ist dasselbe, entscheidend ist jedoch der Weg dorthin. Mit der Initiative sollten die Hausarzt- und Kindermedizin gestärkt werden.

Nachdem sich das Parlament für einen direkten Gegenentwurf ausgesprochen hatte, wurde die Initiative zurückgezogen. Anders als die ursprüngliche Initiative fokussiert dieser nicht ausschliesslich auf die Hausärztinnen und Hausärzte, sondern will die Grundversorgung umfassend stärken und in der Verfassung verankern. Die medizinische Grundversorgung ist der Grundpfeiler des Gesundheitswesens und ein unverzichtbares Gut für alle.

Sie gehört darum in die Verfassung. Haus- und Kinderärzte sind meistens die erste Anlaufstellen bei medizinischen Problemen. Durch die Langzeitbetreuung und das damit einhergehende Vertrauensverhältnis verfestigt sich die Beziehung zwischen Hausärztinnen und Hausärzten sowie den Patientinnen und Patienten.

Dies hat eine grosse Kontinuität in der Behandlung zur Folge. Als Konsequenz davon erfolgen 70 Prozent aller medizinischen Behandlungen ohne Überweisung oder weiterführende Behandlungen und lediglich 4 Prozent der gesamten Gesundheitskosten fallen in diesem Bereich an.

Hauseigentümer-Verbände haben erfolgreich eine kantonale Initiative eingereicht, welche die völlige Abschaffung der Handänderungssteuer forderte. Dadurch wären dem Kanton jährlich Steuerausfälle von Millionen Franken entstanden. Die Initiative der Hauseigentümer-Verbände wurde inzwischen zurückgezogen. Für die SP Kanton Bern ist aber angesichts der schwierigen finanziellen Situation des Kantons auch die abgespeckte Version des Grossen Rates nicht gangbar, weshalb sie die entsprechende Gesetzesreform klar ablehnt.

Das vom Grossen Rat verabschiedete Pensionskassengesetz sieht einen Wechsel vom Leistungs- zum Beitragsprimat und eine Sanierung der Bernischen Pensionskasse und der Bernischen Lehrerversicherungskasse innerhalb von 20 Jahren vor. Weitere Informationen unter www.

Weitere Infos auf www. Alle Kandidierenden und Informationen auf unserer Wahlwebsite: Die SP will die linke Wende! Die SP steht ein für einen starken Kanton Bern. Dazu gehören soziale Gerechtigkeit, gute Bildung, eine lebenswerte Umwelt und Chancengleichheit. Die gesamte Dokumentation zur heutigen Medienkonferenz finden Sie unter folgendem Link: Alle Informationen und Downloads unter: Die Höchstzahlen gelten für sämtliche Bewilligungen, schliessen also auch den Asylbereich, den Familiennachzug, Grenzgängerinnen und Grenzgänger, sowie Personen, die zu Bildungszwecken in die Schweiz kommen, mit ein.

Der Anspruch auf dauerhaften Aufenthalt, Familiennachzug und auf Sozialleistungen kann beschränkt werden. Die Masseneinwanderungsinitiative der SVP ist ein fremdenfeindliches und untaugliches Rezept für die heutigen Herausforderungen, welche die Zuwanderung in gewissen Bereichen mit sich bringt. Eine Annahme der Initiative wäre nicht nur ein Bruch mit der Tradition der Schweiz als weltoffenes Land, sondern auch ein ökonomisches und aussenpolitisches Eigentor.

Deshalb spricht sich die SP klar gegen die Initiative aus. Das Argumentarium gegen die Masseneinwanderungsinitiative kann hier heruntergeladen werden. Abgesehen von einem knackigen Titel hat die Initiative nichts zu bieten. Die Initiative führt zu Rechtsunsicherheit, bürokratischem Aufwand und Diskriminierungen. Im Kernbereich der Initiative — dem Umgang mit straffällig gewordenen Ausländerinnen und Ausländern — hätte die Initiative im Gegensatz zu ihrem Titel keine Verschärfung, sondern eine Lockerung der Einbürgerungsvorschriften zur Folge.

Gegen die Initiative setzt sich das breit abgestützte Komitee "Nein zur irreführenden Einbürgerungs-Initiative" mit Vertreterinnen und Vertretern nahezu aller Parteien, auch der SP, ein. Weitere Informationen finden sich auf der entsprechenden Komitee-Webseite, www.

November stimmen wir über die 1: Mit der Initative sollen die Manager-Gehälter in Schweizer-Unternehmungen auf maximal das zwölffache des tiefsten Lohnes im entsprechenden Unternehmen beschränkt werden. Die SP sagt einstimmig Ja zur entsprechenden Initiative - nur so können Abzocker gestoppt und gerechte Löhne geschaffen werden.

Weitere Informationen zur 1: Die Volksinitiative der SVP: Die "Familieninitiative" der SVP ist eine billige Mogelpackung, die alles andere als familienfreundlich ist. Sie zementiert das traditionelle Familienmodell und hält Frauen von der Erwerbsarbeit fern. Dies ist sowohl aus gleichstellungspolitischer als auch aus finanzpolitischer Sicht absolut unsinnig.

Die Delegiertenversammlung der SP Schweiz hat sich deshalb einstimmig gegen die Volksinitiative ausgesprochen. Weitere Informationen zur Familieninitiative finden sich auf www. Bei der Änderung des Bundesgesetzes über die Abgabe für die Benutzung von Nationalstrassen, über welche wir ebenfalls am September stimmen wir über die Liberalisierung der Öffnungszeiten von Tankstellenshops ab.

Gewisse Tankstellenshops sollen künftig während 24 Stunden ein Vollsortiment an Lebensmittelprodukten anbieten können. Die SP hat an ihrer Delegiertenversammlung vom Juni mit 94 zu 20 Stimmen die Ja-Parole zur Initiative beschlossen. September stimmen wir über das erneuerte Epidemiengesetz ab. Die SP sagt deutlich Ja zur entsprechenden Revision. Juni zu den Regierungsstatthalterwahlen im Verwaltungskreis Biel an. Der jährige ist perfekt zweisprachig und kennt sich in der Region bestens aus.

Juni befindet die Stimmbevölkerung über die Revision des Asylgesetzes. Das Komitee "Bern erneuerbar" zählt bereits über Mitglieder. Weitere Informationen finden sich in einer aktuellen Medienmitteilung des Komitees. Weitere Komitee-Beitritte sind erwünscht. Beitritt möglich unter http: Im März nimmt die Berner Stimmbevölkerung eine energiepolitische Weichenstellung vor: Mit der Abstimmung über die Initiative und den Gegenvorschlag Bern erneuerbar kann der Kanton Bern den Weg in eine zukunftsgerichtete Energiepolitik einschlagen.

Mehr Informationen zu Initiative und Gegenvorschlag: März entscheidet der Souverän über die Abzocker-Initiative. Die SP ist überzeugt: Die Bevölkerung duldet keine weitere Abzockerei und wird der Initiative am 3. März klar zustimmen. Indes werden danach weitere Schritte folgen müssen: Die überrissenen Bezüge der Chefetagen müssen auch mit einer maximalen Spanne zwischen dem tiefsten und dem höchsten Lohn in einer Unternehmung gestoppt werden, wie dies etwa die 1: Eine klare Zustimmung zur Abzocker-Initiative ist denn auch ein positives Zeichen für die 1: Weitere Informationen zur Abzockerinitiative finden sich unter anderem unter: März findet die Volksabstimmung über den Verassungsartikel für eine umfassende Familienpolitik statt.

Das revidierte Raumplanungsgesetz bewahrt die landschaftliche Qualität der Schweiz, schafft Handlungsspielräume für die wirtschaftliche Entwicklung und erhält ausreichend Kulturland für die landwirtschaftliche Produktion.

Die SP spricht sich deshalb für ein klares JA zum neuen Raumplanungsgesetz und entsprechend gegen das Referendum zur entsprechenden Gesetzesvorlage aus. Weitere Informationen zum neuen Raumplanungsgesetz finden sich unter anderem unter: Die Initiative verlangt, dass auch reiche Ausländer korrekt Steuern bezahlen müssen und schafft die ungerechte Pauschalsteuer ab.

Die Auswertung des Schadenmelders ist längst eine Lachnummer. Der Flyer mit den Angeboten, die dank der EBC umsonst sind, ist unehrlich, denn einige Angebote waren schon immer umsonst und das Hallenbad ist von April bis Oktober geschlossen.

Wenn ein Durchschnittsgast drei Tage bleibt, auf Bus und Bahn wegen Zeitmangel verzichtet und dafür einmal den Schlossturm, das Museum und das Strandbad besucht, käme es ihm billiger, wenn er keine EBC hätte und keine Kurtaxe bezahlen müsste, wie z. Rechtswidrig geplanter Schutt-Transport von einem Landschaftsschutzgebiet in ein anderes Landschaftsschutz- und Wasserschutzgebiet.

Seit vielen Jahren wurde rechtswidrig Schutt der Gemeinde, der zum Teil kontaminiert war, im Landschaftsschutzgebiet auf der Höhe deponiert. Inzwischen wurde die Gemeinde von der zuständigen Behörde aufgefordert, die Deponie aufzulösen. Die Verantwortlichen wussten nichts anderes zu tun, als erneut rechtswidrig zu handeln. Sie planten nunmehr für unglaubliche Dazu kommt noch, dass genau dort eine seltene Schlangenart namens Schlingnatter beheimatet ist.

Sie war die "Schlange des Jahres ". Herr Stark vom Bauamt weigerte sich wiederholt, dazu Stellung zu nehmen. Es folgte ein Gang durch die Instanzen. Letztlich forderte das Regierungspräsidium Tübingen das Landratsamt auf, sich der Angelegenheit anzunehmen. Anbei der aktuelle Stand: Sehr geehrter Herr Ruff,. Soweit ich aus den Plänen erkennen kann, bestehen an dieser geplanten Stelle sowohl ein Wasserschutzgebiet als auch ein Landschaftsschutzgebiet.

Meine dreimalige diesbezügliche Anfrage bei Herrn Stark im Rathaus wurde nicht beantwortet! Die Bürger wüssten gerne, ob das alles rechtens ist.

Hartmut Walter für das Forum Langenargen. Sehr geehrter Herr Dr. Zu Ihrer Anfrage kann ich Ihnen von unserer Seite folgendes mitteilen: Dabei wurden auf der Basis der Vorkonzeption sowohl baurechtliche, bauplanungsrechtliche als auch fachliche Wasserrecht, Naturschutzrecht, Immissionsschutzrecht Gesichtspunkte angesprochen und der Gemeinde auferlegt, diesbezüglich weitere Prüfschritte durchzuführen. Von einer bereits vorliegenden Genehmigung kann also keine Rede sein.

Nach heutiger Auskunft der Gemeinde Langenargen befindet sich die Gemeinde noch in der Abarbeitung der einzelnen Punkte. Aus wasserrechtlicher Sicht wäre dies nur mit hohen Anforderungen an den Grundwasserschutz dichte Lagerfläche, fachgerechte Entwässerung, ggf. Entsprechendes gilt für das dortige Landschaftsschutzgebiet. Für eine Änderung oder Befreiung wären Aussagen zu Alternativen oder auch zur Minimierung erforderlich. Des Weiteren müsste eine Abwägung der verschiedenen öffentlichen Belange vorgenommen werden.

Welcher Belang letztlich überwiegen wird, ist derzeit noch nicht absehbar. Vielen Dank für Ihren Hinweis auf die Schlingnatter. Das Vorkommen ist bei der unteren Naturschutzbehörde bekannt und wurde bei der letzten Erweiterung des Bauhofs beachtet. Darüber hinaus hat die Gemeinde Langenargen mitgeteilt, dass zwischenzeitlich die bestehende Lagerfläche deutlich in Menge und Qualität optimiert wurde.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit den Ausführungen weiterhelfen. Die Gemeinde hatte jahrelang Zeit, sich nach einem geeigneten Standdort umzusehen.

Sicherlich wäre ein Grundstück im Gewerbegebiet zu finden gewesen. Natürlich hätte man dann ein Spekulationsobjekt weniger gehabt. Es gibt Gemeinden, die ein ähnliches Problem haben. Diese entsorgen den Schutt auf speziellen Schuttablage- deponien im Bodenseekreis. Wäre das nicht der erheblich günstigere Weg, statt Zu Ihrer weiteren Information googlen Sie bitte: Wie Sie aus diesem Artikel ersehen können, ist die Entsorgung bereits vor der endgültigen Lagerung ein sehr kostspieliges Unterfangen, welches nur Spezialisten bewerkstelligen können.

Das bedeutet sehr hohe Folgekosten. Sind diese schon bekannt? Übernimmt die Gemeinde die Haftung, wenn das Grundwasser kontaminiert wird? All dies würde entfallen, wenn der Schutt direkt an die Annahmestellen des Bodenseekreises verbracht wird. Ein Teil kann sogar recycelt günstig zurückgekauft werden. Es waren Dutzende Feuerwehrleute im Einsatz.

Erstaunlicherweise war in der heimischen Presse nichts davon zu lesen. Sollte das Langenargener Ereignis gezielt auf Weisung von oben verheimlicht werden?

Mit welchem Recht erlaubt sich die Verwaltung, die Bürger und die Feriengäste von der Betretung des ganzen Schlosshofes abzuhalten? Denn das Schloss gehört den Bürgern von Langenargen und nicht der Verwaltung bzw.

Das sagt doch sehr viel über den Langenargener Kunstsinn aus? Voller Mülleimer neben dem Kunstschild als Kunstobjekt, auch mal was Neues. Etwas Neues für den Bund der Steuerzahler. Dieses Jahr sieht es noch schlimmer aus. Wir beobachteten in der ersten Woche mehrere Leerfahrten. Wenn nur ganz wenige Gäste mitfahren, steht auf dem Zielortsschild oft "Betriebsfahrt".

Die offiziellen Fahrpläne reichen nur bis Überlingen! Es wird tunlichst verschwiegen, dass es bis Bodman insges. Wenn man die Gäste fragt, wie es war, kommt fast immer die Antwort: Deshalb kommen auch viele mit dem Zug zurück.

Der Durchschnittsgast bleibt 4,6 Tage. Ihm ist die Zeit zu kostbar, um mit Bus und Bahn durch die Gegend zu fahren.

Das Schiff wird natürlich viel lieber benutzt. Wir haben eine Überschlagsrechnung erstellt, die keinen Anspruch auf völlige Richtigkeit garantieren kann, aber doch zu denken gibt.

Nun wissen wir, dass ein Teil der Kurtaxe, die Ihre Gäste bezahlen müssen, regelrecht pulverisiert wird. Würde dieses unglaubliche Verlustgeschäft abgesagt, könnte die Kurtaxe unter 3 Euro liegen! EBC Bus Fakten. Langenargen - Bodman und zurück: Die Busse verbrauchen also täglich zusammen etwa l Diesel. In 45 Tagen sind das Eine Alternativ-Berechnung ist noch erschreckender: Das ergibt für den gesamten Zeitraum und alle 4 Busse Hinzu kommen noch die Kosten für das aufwändige Marketing.

Das Ganze für ein verschwindend kleines Häufchen Gäste. Ganz zu schweigen von den sonstigen Emissionen. Eine Befragung von 6 Heimkehrern ergab, dass nur zwei die Fahrt wiederholen würden zeitraubend, Stau, zu viele Haltepunkte.

Hier wird wieder einmal absolut sinnlos Steuergeld verbrannt, bei gleichzeitiger, eklatanter Verschlechterung der Lebensqualität eines ganzen Ortsteils! Die ohnehin schon marode Verkehrssituation im Bodenseekreis wird durch diesen sinnlosen Busverkehr, ohne annähernd vernünftige Auslastung, nur noch weiter verschlechtert!

Weil es ja nur den Steuerzahler etwas kostet, kann man ja immer wieder gegen jede Vernunft solche Experimente machen. Warum werden die Fehlplaner vom grünen Tisch nicht endlich einmal haftbar gemacht und zur Rechenschaft gezogen? Die Feuerwehr war stark vertreten und über eine Stunde lang beschäftigt.

Nun sind es nicht nur die Luftschadstoffe, sondern auch die Kontaminierung des Bodens, mitten in einem ausgewiesenen Wohngebiet, hoffentlich nicht auch des seenahen Grundwassers. Vielen Dank, Herr Bürgermeister Krafft! Und der Clou des Ganzen: Leider wird dieser unhaltbare Zustand noch ein paar Wochen anhalten! Zurückgelassen auf der Flucht vor dem Gestank! Bei einer Ortsbesichtigung am folgenden Tag gegen 10 Uhr vormittags ergaben sich die oben gezeigten Bilder. Auf unsere Anfrage hin erklärten sie, sie hätten hier am Ufer mit 25 Personen eine Geburtstagsfeier abhalten wollen.

Der widerliche Gestank und der unappetitliche Eindruck des verschmutzten Strandes hätte sie jedoch dazu bewegt, alles wieder abzubauen und sich einen angenehmeren Ort für die Geburtstagsfeier zu suchen. Haben die Verantwortlichen die Moral verloren? Die Gemeinde Langenargen vermietet marode Unterkunft an Obdachlosenfamilie. Durchzug, Schimmel und Nässe.

Allergien und Bronchialerkrankungen inklusive. Alle wussten davon, keiner hat sich bemüht, seit mehr als drei Jahren für eine menschenwürdige Unterkunft zu sorgen.

Man ignorierte bewusst die Attestlage der Familie, die selbst höchstrichterlich durch das VG. Seit fast vier Jahren, mit einer Unterbrechung, wohnt dort eine Familie mit drei Kindern. Was hatte die Gemeinde nachweislich erfolgreich aktiv getan, um den beschriebenen Zustand zum Besseren zu bringen?

Das Sie den richterlich belegten Zustand über Jahre ignoriert hatten, zeigt deutlich, was Nächstenliebe für Sie bedeutet! Es ist weder moralisch noch rechtlich haltbar, solch eine Wohnung alleine mit monatlichen Stromkosten von Euro für für das heruntergekommene Objekt zu nehmen, wo der BM immer betont, wie finanziell gut die Gemeinde dasteht.

Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Schön, dass Sie alle "Mini-LA" unterstützen. Teure Toiletten anschaffen, aber über Seelen trampeln!

Mögen Sie ruhig schlafen können und es erstmal mit Ihrem Gewissen ausmachen. Der Gemeinderat ist die Vertretung der Bürger und sollte sich der Angelegenheit dringend annehmen. Trauriges Schattendasein in der Sonnenstube am Bodensee. Dieses Gebäude ist nicht ausreichend isoliert.

Die Dusch- und Umkleideanlagen wurden notdürftig mit Gipskartonplatten zu Zimmern umgebaut. Die Heizungsanlage ist durch die mangelhafte Technik Bauwagenheizung und stromfressende Radiatoren für eine Dauerbewohnung nicht geeignet! Das Tennisheim hat ausgedient.

Aus der SZ vom Inzwischen hat die Gemeinde die Miete wegen der Heizkosten drastisch erhöht, da die Stromkosten durch die schlechte Isolierung aus dem Ruder laufen. Eine Bitte um energetische Verbesserung wurde vom Ortsbauamt ignoriert! Für Obdachlose, die nach Polizeirecht untergebracht sind, würden andere Standards gelten! Sind das hier Menschen zweiter Klasse? Hier geht es um Energie, die buchstäblich zum Fenster hinaus geheizt wird!

Die Fenster sind teilweise nur einfach verglast. Die eingebauten Rigipswände, vor allem in der Dusche, sind nicht imprägniert und nicht wasserabweisend gestrichen. Dafür gäbe es nämlich spezielle Gipskartonplatten! Die Fotos zeigen eine Dusche, die trotz mühevoller Putzaktionen nicht sauber gehalten werden kann.

Der Schimmelbefall ist ganz offensichtlich, weil die Gipswände das Duschwasser immer wieder aufsaugen. Die Bewohner leiden unter attestierten Allergien, vor allem die Kinder! Es würde zu weit führen, die Mängel alle aufzuführen, das Gesundheitsamt war involviert. Es hat auch mehrere Begehungen mit dem Ortsbaumeister gegeben; es gab auch Gespräche mit dem BM und mit Vertretern des Flüchtlingsrates aus Stuttgart im letzten Jahr, - nichts hat sich wirklich verbessert.

Man ignorierte bewusst die Attestlage der Familie, die selbst höchstrichterlich durch das VG Sigmaringen anerkannt wurde. Es wurden zusätzlich immer wieder Atteste der behandelnden Ärzte vorgelegt, in denen die dringende Verlegung der Familie aus gesundheitlichen Gründen gefordert wird. Es ist eine Schande für den Ort, eine Schande für alle Beteiligten, eine Schande für die Politik, die immer wieder mit Briefen über den desolaten Zustand der Baracke informiert wurde.

Kein Gemeinderatsmitglied hat je einen Schritt über die Schwelle der Baracke getan. Aber sie stimmten ohne mit der Wimper zu zucken über zwei Luxustoiletten mit hohen Folgekosten ab. In diesem Fall stinkt Geld wirklich! Zum Thema zweite Toilette Es ist schier unbegreiflich, dass gegen den Protest der Bürgerschaft nun auch die zweite Toilette in Angriff genommen werden soll!

Obwohl der BM auf das Angebot der Allianz für Beteiligung mehrmals aufmerksam gemacht wurde, um im September die Bürgerversammlung mit den Bürgern gemeinsam vorzubereiten, werden nun wieder die Bürger mit ihren Bedenken nicht gehört. Der Antrag auf Fördergelder von der Allianz für Beteiligung muss bis zum Es bricht sich niemand einen Zacken aus der Krone, wenn er, - in dem Fall sogar -bezahlte Hilfe -, in Anspruch nimmt, auch die Vertreter der Politik nicht.

In anderem Zusammenhang gab es nie Bedenken, Fördermittel abzurufen! Und noch immer gibt es Rechtschreibfehler! Es pfeift aus allen Löchern. Wie Fasnetskonfetti wirft das Rathaus mit Gutachten um sich. Bezahlt von Steuergeldern, die dem sozialen Wohl und Nutzen der Menschen gehören.

Das Handeln der Geldschleuder Krafft empfinde ich verwerflich und feige, denn wozu dienen Gutachten? Eigentlich, um eine neutrale Fachstellungnahme zu erhalten. Doch fragt man einmal die Richterschaft, kann die Ihnen von der inflationären Anzahl der Gefälligkeitsgutachten erzählen. Feige deshalb, weil das Versteckspiel hinter dem 3. Gutachten zeigt, wie wenig der BM bereit ist, selbst Verantwortung zu übernehmen.

Der Auftragnehmer erstellt einen Zustandsbericht und einen Kostenvoranschlag. Dafür erhält er dann den Auftrag. Das ist der übliche Ablauf. Brauche ich einen Gutachter, bevor ich aufstehe, der mir den Zustandsbericht meines Weges zur Kaffeemaschine dokumentiert? Ein bisschen mehr gesunden Menschenverstand im Rathaus bitte!

Wir brauchen unser Geld für uns, wir wollen keine Gutachter, um andere in unsinniger Weise damit zu füttern. Die unsinnige Geldvernichtung muss aufhören! Erledigen Sie Ihre Aufgaben gewissenhaft und redlich. Es scheint, von dieser Bodenständigkeit ist der bürokratische Apparatschik im Rathaus weit -sehr weit- entfernt.

In der Schwäbischen Zeitung vom Das liest sich gerade so, als ob das etwas Besonderes wäre. Es wäre eine Selbstverständlichkeit gewesen, wie ursprünglich vorgesehen, ab die Schlossmauer und die Brüstung zu sanieren. Die Bürger waren überzeugt, dass die Schloss-Sanierung im Jahr weiterginge.

Auf Grund eines umfassenden Gutachtens der Schlossmauer und der Brüstung wurden der Gemeinde insgesamt Diese Zuschüsse wurden nicht in Anspruch genommen, nachdem ein "Gutachten" unter dem Nachfolger Herrn Krafft angeblich zu der Meinung gekommen war, dass eine umfassende Sanierung nicht zielführend sei.

Diese Meinung wurde vom Bürgermeister im Montfortboten auf der Titelseite veröffentlicht. Nun steht dort am Juni, dass mit einem zweiten Gutachten sehr aufwändige, früher geplante Sanierungsschritte erfolgreich verhindert wurden. Die Brüstungselemente und die Erker seien aber doch in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Das Landesdenkmalamt hat schon vor längerer Zeit diese Bereiche absperren lassen und nun wurden lediglich an diesen Stellen drei Probebohrungen durchgeführt mit dem angeblichen Ergebnis, die Schlossmauer sei nicht sanierungsbedürftig.

Bisher wurden schon zwei Gutachten erstellt, warum muss jetzt noch ein drittes Gutachten für Nun hat also das umfassende und gründliche Gutachten im Jahr bestimmt schon sehr viel Geld gekostet. Was das Gefälligkeitsgutachten gekostet hat, soll ja der Bürger nicht erfahren, aber es waren wohl auch Nun wird also wieder ein neues Gutachten erstellt und zwar nur über die Sanierung der Brüstung, Kosten Was ist, wenn bei der Sanierung der Brüstung doch noch zu Tage tritt, dass die Feststellungen vom ersten Gutachten zutreffen?

Nun wird auch noch ein weiteres Gutachten erstellt über den Zustand von Fenstern, Türen und Täferung für Langenargen scheint in Steuergeldern geradezu zu schwimmen! Vor 10 Jahren gab es in Langenargen praktisch keine Mülleimer, da man davon ausging, dass derjenige, der Müll oder Verpackung mitbringt, diese auch wieder mitnehmen kann. Das hat alles sehr gut funktioniert. Die Müllabfuhr wird dann wohl auch von den normalen Urlaubsgästen per Kurtaxe bezahlt, auch wenn diese Gäste keinen Müll in der Promenade hinterlassen.

Wenn man sich die Situation gestern Abend angesehen hat, dann muss man feststellen, dass man aus den Klagen über Müll gelernt hat. Gleichzeitig muss man feststellen, dass man keine teuren Unterflurmülleimer gebraucht hätte.

Jetzt stehen jeweils 2 Mülleimer nebeneinander in der Promenade. Die Unterflurmülleimer, für die man zur Leerung ein Spezialfahrzeug benötigt und die neuen Mülleimer, die früh morgens geleert werden. Man nimmt einfach den vollen Müllsack heraus. Die waren heute schon um 7. Die Bilder sind von Samstagabend.

Die meisten Bierflaschen stehen am Mülleimer am Spielplatz. Sehr bald zeigte sich, dass das Absaugrohr häufig verstopft war und es viel Zeit benötigte, um es wieder durchgängig zu bekommen.

Plakatwand in Gohren Ohne Kommentar! Viele Jahre hat der Bauhof die zwei Palmen gut durch den Winter gebracht, sie wurden also gut gepflegt und vor Kälte geschützt. Warum wurde dies nun im letzten Winter nicht mehr gemacht? Angeblich haben sie nicht mehr in die Halle gepasst, aber dann hätte man sie ja im Freien einhausen können. Es besteht doch der nicht unberechtigte Verdacht, dass hier Kräfte am Werk sind, die diese schönen Palmen loswerden wollten, weil sie nach deren Ansicht nicht zur Corporate identity von Langenargen passen.

Das hat doch schon damit angefangen, dass der Hinweis auf den Spender entfernt wurde. Geht man so mit Geschenken um? So könnten die Palmen aus Arbon vor der TI auch aussehen! Bei entsprechender Pflege sind sie auch in unseren Breiten überlebensfähig.

Gesehen bei der Gärtnerei Knam. Die Story der Palmen aus Arbon. Vor den Winterfrösten kam mehrfach der öffentliche Hinweis, die Palmen durch sachgerechte Unterbringung und Verpackung durch den Winter zu bringen. Juristisch wäre das vielleicht eine vorsätzliche Sachbeschädigung? Hätte ich ein solches Handeln in meiner Firma, müsste der Verantwortliche umgehend den Schaden ersetzen und er müsste sich erneut weiterbilden und seine Kompetenzen neu zertifizieren lassen.

Welchen Wiederbeschaffungspreis haben diese zwei Palmen? Wer ein Klo für Das nennt man unverantwortlich, ignorant und inkompetent! Ihr Ratlosen aus dem Rathaus! Ihr seid Treuhänder für die Bürger und liefert einen Schmarrn nach dem anderen. Die Schwäbische war von empörten Bürgen informiert und rührte sich nicht. Überlingen ist bis Flensburg bekannt für seine zahlreichen Palmen. Wie machen die das nur? Die Winterkälte hat, - wie wir das mehrmals vorausgesagt hatten, ihre Arbeit getan, unter systematischer Mithilfe des Bauhofs!

Wenn man die Palmen im Winter angeblich schon nicht in der Halle unterbringen kann? Man hätte sie auch in Schräglage lagern können.

Jetzt könnte man sie einfach absägen:

Sie sind hier

Wir müssen den Rentenabbau stoppen und die AHV stärken.

Closed On:

Sie gelangt am

Copyright © 2015 wholesumfamilyfarms.info

Powered By http://wholesumfamilyfarms.info/